Nach 3 Jahren Planung und über 10 Jahren extremen Einradfahrens ist es Lutz Eichholz gelungen den 5671m hohen Mount Damavand im Iran mit dem Einrad zu befahren. Der Damavand ist der höchste Vulkan Asiens und der höchste Berg des Orients. Hier die schönsten Impressionen des Gipfelabenteuers und der nervenaufreibenden Abfahrt von 5671m.

Trotz enormer Probleme mit der ungewohnten Höhe, Verletzungen im Begleitungsteam und Wetterverhältnissen von °40 bis -7° Celsius gelang Lutz Eichholz die Rekordabfahrt. Damit ist für ihn ein „jahrelangen Traum wahr geworden“. Noch nie wagte ein Einradfahrer eine Abfahrt aus solch spektakulärer Höhe. „Zeitweise ging es mir körperlich so schlecht, dass ich daran dachte abzubrechen. Aber ich war gekommen, um diesen Berg zu bewältigen“.

Video

Für die einen ist er Teil der „Achse des Bösen“, für mich ist er das Land, in dem ich mit einer Gastfreundschaft empfangen wurde, wie sonst nirgends – der Iran. Und außerdem beherbergt er eine der längsten Abfahrten der Welt. Vom Gipfel des Mount Damavand hinab sind es mehr Höhenmeter, als vom Mount Everest in sein Tal.

Would you have the balls to ride there.... On a Unicycle?
Würdest du hier fahren wollen … auf einem Einrad?
Extreme temperature changes make the terrain even more difficult.
Die extremen Temperaturschwankungen erschwerten die Expedition zusätzlich
The barren volcano looks like another planet entirely.
In der kargen Vulkanlandschaft fühlt man sich wie auf einem anderen Planeten
LutzEichholz@Damavand_CR_SebastianDoerk-9377Web
5671m of descent, on a unicycle!
5671m Abfahrt, auf einem Einrad!
LutzEichholz@Damavand_CR_MohammadHajabolfath-0961Web

Fotos: Mohammad Hajabolfath, Johannes Schnebele and Sebastian Doerk. Video: Sebastian Doerk, Johannes Schnebele and Fabian Schroer.

Mehr über Lutz: lutzeichholz.de/bio/