Du brauchst: Mut, Teamgeist und Orientierungssinn, dein komplettes Outdoor-Equipment und vier freie Tage. Du bekommst: ein cooles Team, deinen individuellen Startpunkt, ein gemeinsames Ziel und ein unvergessliches Berg Abenteuer. Vom 2. bis 6. Juli 2017 geht das Event TERREX Mountain Project wieder an den Start und ermöglicht 30 Teilnehmern ihre individuelle Bergtour zu erleben. Die Anmeldung startet am 10. April 2017. Alle weiteren Details kommen hier direkt von adidas.

Die ‚Spielregeln‘ sind einfach: 15 Teams – unterschiedliche Startpunkte – ein gemeinsames Ziel. Die 30 Teilnehmer des TERREX Mountain Projects starten von verschiedenen Orten in ihr Abenteuer, das sie zuvor mit einem Bergführer als Teammitglied und Coach selbst planen dürfen. Egal ob zu Fuß, mit dem Bike, dem Gleitschirm oder am Seil, einzig das Ziel aller Teams steht fest: das Rifugio Re Alberto im Herzen des Rosengarten-Bergmassivs in den Dolomiten.

Mit dieser Idee richtet sich das TERREX Mountain Project an ambitionierte Bergsportler, die am liebsten jeden Tag draußen verbringen und egal mit welchem Sportgerät die Berge erleben wollen. Kreative Köpfe, die auf der Suche sind nach einer eigenen Herausforderung und nicht nur dem vorgegebenen Weg hinterher laufen wollen. Der Spaß am Bergsport steht beim TERREX Mountain Project an erster Stelle, und auch die klassischen Bergwerte spielen eine Rolle: individuelle Tourenplanung, Orientierung, Teamgeist und Abenteuerlust.

Adidas TERREX hat das Event 2015 unter anderem mit den Bergführern Guido Unterwurzacher, Toni Moßhammer, Matthias Wurzer und Vittorio Messini ins Leben gerufen, um vielseitigen und kreativen Bergsportlern eine Plattform zu bieten, ihre eigenen Erlebnisse zu gestalten; und dass mit der Rückendeckung durch professionelle Bergführer. „Wir sind überzeugt, dass sich der Bergsport von heute gewandelt hat. Es geht den meisten nicht mehr darum, den nächsthöheren Berg zu erklimmen. Die Leute da draußen sind vielseitig und sportlich unterwegs. Heute das, morgen was anderes und alles möglichst schnell, mit viel Spaß und einer guten Portion Individualität. Sie sind auf der Suche nach einzigartigen Erlebnissen, die sie selbst gestalten können. All das ist das TERREX Mountain Project. Wann hat man schon mal die Gelegenheit sich mit einem Bergführer im Team seine ganz eigenen Herausforderungen zu suchen?“, Marc Fischer, Senior Director adidas Outdoor Europa.

„Unser zugeloster Startpunkt war Berchtesgaden und das Ziel war das Matreier Tauernhaus. Unsere Tour ging durch die Watzmann Ostwand und dann auf dem Mountain Bike weiter, um Strecke zu machen. Am letzten Tag standen wir zum Sonnenaufgang auf dem Großglockner und haben dann im Ziel die anderen Teams getroffen. Während der Tour war es cool zu wissen, dass alle anderen Teams auch gerade unterwegs sind und sich von allen Seiten auf das Ziel zubewegen – das war ein großer Teamspirit“, so Toni Moßhammer, Ideengeber und Bergführer.

Für die Bergführer bedeutet das natürlich eine spezielle Herausforderung. Sie sind Coach und Teammitglied und planen die Tour gemeinsam mit den Teilnehmern. „Wir haben unsere Tour bei letzten Event komplett nach unseren Vorlieben geplant und hatten sogar noch einen Gleitschirm-Flug als Highlight. Der Teamspirit war super! Und es war eine coole Abwechslung zum normalen Bergführerberuf, wo man ja eher die bekannten Wege geht“, Guido Unterwurzacher, Bergführer aus St. Johann.

Im Rahmen des Events werden auch die adidas TERREX Produkte auf Herz und Nieren getestet. Die extrem leichten und multifunktionalen Produkte sind für den sportlichen Einsatz am Berg gemacht. Für all jene, die ihren eigenen Weg gehen und ihre eigenen Herausforderungen definieren, bei jeder Art von Bergsport. Mit dem Trail Running-Schuh TERREX Agravic Speed oder der extrem vielseitigen TERREX Agravic Alpha Hooded Shield Jacke, die man immer im Rucksack haben kann, stellt adidas TERREX seine innovativen Highlights der Frühjahr/Sommer Linie 2017 vor.

Wie in 2015 Jahr kann adidas TERREX für das Event auf seine langjährigen Partner im Outdoor-Bereich zählen. So werden unter anderem Bergführer der Bergsteigerschule Zugspitze und der Kalser Bergführer Anfang Juli mit am Start sein und gemeinsam mit den Teilnehmern Richtung Rifugio Re Alberto aufbrechen.

Mehr Infos zum Event und zur Anmeldung bekommt ihr auf der adidas Website