X

Ausprobiert: MarshGuard Spritzschutz mit Stash Addon

Marshguard Marsh Guard fender test review 2014 farbe-4

Gerade jetzt im nassen Herbst, wenn man vor lauter Schlamm den Wald nicht mehr sieht und die eisigen Temperaturen eher zum Teetrinken als zum Radfahren motivieren, gilt es, sich die Zeit auf dem Bike so angenehm wie möglich zu gestalten. Oft helfen hier schon kleine Tuningmaßnahmen an Bike und Fahrer. Eine dieser Kleinigkeiten mit großer Wirkung ist das MarshGuard Mini-Schutzblech, das wir für euch ausprobiert haben.

Der MarshGuard ist ein 33 Gramm leichtes, flexibles Kunststoff-Schutzblech, das mittels Kabelbindern in Sekundenschnelle an so gut wie jede Gabel montiert werden kann. Dort fängt es den Dreck ab, den das Vorderrad hochwirft. Trotz seiner geringen Größe ist der MarshGuard erstaunlich effektiv: Nur noch in Ausnahmefällen gelangen Dreckspritzer in Richtung Gesicht, fast braucht man keine Brille mehr – ein echter Komfortgewinn!

Der MarshGuard Stash verlängert den Spritzschutz nach vorne

Der MarshGuard Stash verlängert den Spritzschutz nach vorne

Seit Neuestem ist mit dem Marsch Guard Stash ein Add on verfügbar, das den original MarshGuard nach vorne hin verlängert. Auf diese Weise soll auch der Dreck, der zwischen Reifen und Gabelkrone nach vorne geschleudert wird, abgefangen werden. Der knapp 6 Gramm leichte Stash-Aufsatz wird ebenfalls mit Kabelbindern zusammen mit dem MarshGuard an der Gabelkrone montiert.

Bei schlammigen Trailausfahrten merkten wir mit dem Stash Aufsatz ehrlich gesagt keinen großen Unterschied zum original MarshGuard – die Spritzschutzwirkung war unverändert hervorragend. Wenn es jedoch richtig flüssig wird, also bei tiefen Pfützen und regennassem Asphalt, verbessert der Aufsatz den Spritzschutz tatsächlich weiter.

Hinweis: Anders als abgebildet sollte der Stash-Aufsatz nach unten Richtung Reifen geknickt werden um sein volles Potential entfalten zu können.

Marshguard Marsh Guard fender test review 2014 farbe

Ein Set aus MarshGuard, dem Stash-Aufsatz und ausreichend Kabelbindern zur Befestigung kostet 13,90 Euro, die Einzelpreise liegen bei 10,- Euro für den MarshGuard und 4,50 Euro für das Stash Addon. Erhältlich über www.mrc-trading.de (Deutschland) bzw. www.marshguard.com (international).

Text: Aaron Steinke | Fotos: Robin Schmitt

Neu: Hol dir jetzt ENDURO für Google Currents, um unsere Artikel auf deinem Smartphone oder Tablet zu lesen. Jetzt ausprobieren!

alutech-fanes-enduro-pinion-dauertest-review-laufraeder-3
Dauertest-Review #03: Neue Laufräder fürs Alutech Fanes

Auch in der Offseason wird das Alutech Fanes Enduro 3.0 Pinion Dauertest-Bike fleißig bewegt. Zudem hat es neue Laufräder spendiert...

Schließen