Easton Haven

Easton-Haven-Dropper

Die Easton Haven ist der Newcomer in diesem Test und teilt sich Design und Innenleben mit der Race Face Turbine (den Unterschied macht nur das Logo). Das Design und die Mechanik der Stütze sind erste Sahne – wie man es von Easton nicht anders erwartet. Auch in der Haven kommt die von 9point8 patentierte DropLoc-Technologie zum Einsatz. Das ist positiv, da diese wirklich super funktioniert. Die Easton Haven und Race Face Turbine gibt es mit 100, 125 und 150 mm Verstellbereich sowie in den Durchmessern 30,9 und 31,6 mm.

Die Montage gestaltet sich nicht ganz einfach, aber solange man die Anleitung beachtet und aufpasst, dass man die Kabel richtig kürzt und die Halteschrauben gleichmäßig einschraubt, ist sie für jedermann machbar. Nach Montage und Einstellung lässt sich die Stütze mittels Quick-Release-Verbindung einfach und ohne erneut erforderliche Einstellung demontieren. Die simple, durch zwei Schrauben gelöste Sattelhalterung ist aufgeräumt und stylish, zum Einstellen des Luftdrucks muss man den Sattel allerdings komplett abnehmen. Auch ist die Klemmung nicht so ausgereift wie bei der 9point8 Fall Line. Dank eingravierter Millimeter- und Grad-Angaben fällt die Einstellung der Sattelneigung leicht. Hier quietscht nichts und auch bei unsanftem Kontakt verrutschte der Sattel nicht.
Der Remotehebel ist angenehm geformt, liegt gut in der Hand und funktioniert tadellos. Das versteifte Kabel zum Vorbeiführen am Bremshebel ergibt Sinn, ein Remote-Hebel im Stil eines Schalthebels wird nur gegen Aufpreis angeboten – dafür aber in verschiedenen Farben.

Im Gebrauch war die Stütze absolut verlässlich, auch an Tagen mit Temperaturen unter null, die anderen absenkbaren Sattelstützen sonst gerne mal zusetzen. Der Remotehebel bereitete während des gesamten Testzeitraumes keine Probleme. Nimmt man die Stütze auseinander, offenbart sich ein einfach zu wartendes Inneres. Der geringe Innendruck schont obendrein die Dichtungen. Übermäßiges seitliches Spiel stellten wir bei unserem Test nicht fest.

Die Easton Haven ist verlässlich, leicht und sehr gut verarbeitet. Wer bei seinen verbauten Komponenten einem Hersteller treu bleiben möchte, wird bei Easton fündig!

Preis: 445 € | Gewicht: 554 g | Mehr Infos: eastoncycling.com

+ gut verarbeitet
+ verlässlicher DropLoc-Mechanismus
komplizierte Montage
Verstellhebel zu klein

Über den Autor

Trev Worsey

Seit den frühen 90ern mit dem Bike-Virus infiziert, arbeitete Trev zunächst als Wissenschaftler und Statistiker, bevor ihn Bikes und Berge endgültig zu sich riefen. Nach sieben Jahren als Mountainbike-Guide wechselte er dann zu ENDURO, wo er sich seitdem von unserem UK-Office aus um News, Storys und Testberichte für unsere Website und die Ausgaben kümmert.