Hope Tech3 E4

Die Tech 3 fertigt Hope in der eigenen Fabrik in Barnoldswick und die gefrästen Bremssättel und Hebel aus T6-Aluminium sehen einfach nur gut aus. Der dem Motocross ähnelnde Look gefiel den Testern und wenn es um Einstellbarkeit ging, waren die Tech 3-Hebel die besten im Test. Sie ließen sich optimal an sämtliche Hände anpassen. Im Bremssattel finden sich vier 16-mm-Kolben, die im Labor beachtliche 101 Nm Bremskraft generierten.

Auf dem Trail gaben sie ihre Power in einer sanft ansteigenden Weise frei, die sich präzise mit einem Finger kontrollieren ließ und unseren Testern ein Lächeln aufs Gesicht zauberte. Fahrer, die auf die bissige Reaktion der Formula oder Shimano stehen, werden diese hier missen. Auf nassem Untergrund war die Hope unangefochten die Nummer 1, da sie auch dann noch fein zu dosieren war und Verzögerung ohne Kontrollverlust ermöglichte. Die Hope glänzt obendrein mit ihrer absoluten Unverwüstlichkeit. Auch nach einer harten Saison mussten wir sie nicht einmal entlüften und trotz langer alpiner Abfahrten waren Druckpunkt und Verzögerung stets absolut konsistent. Wenn man auf schöne Frästeile, gute Dosierung sanften Kraftzuwachs steht, ist die Hope perfekt.

+ klassenbeste Dosierung
+ viele verschiedene Farben
– weicher Druckpunkt
– Schönheit hat ihren Preis

Durchschnittliche Bremskraft in Nm: 101,0
Gewicht: 252 g
Preis: 214,10 €
Mehr Informationen: hope.com/de

PS: Leserumfrage 2017 - Feedback geben und gewinnen: Unter allen Teilnehmern bei unserer Leserumfrage verlosen wir ein edles Trek Slash 2018 in der Topausstattung! Klicke hier um mitzumachen!