X

Eurobike 2013: Michelin Wild Mud & Wild Rock’R2 Enduro Reifen

Nachdem es in den letzten Jahren etwas ruhiger um die Fahrradsparte von Michelin war, gibt der Reifenhersteller nun wieder richtig Gas: Neben den bestehenden Mountainbike Modellen kommen für 2014 zwei neue, enduro-spezifische Reifen mit interessantem Konzept auf den Markt.

eurobike-2013-michelin-wild-mud-wild-rock-2

Michelin Wild Rock’R2 Advanced Reinforced

Der neue Michelin Wild Rock’R2 Advanced Reinforced ist als Enduro-Reifen für trockenes, anspruchsvolles Gelände ausgelegt. Das neu entwickelte Profil will niedrigen Rollwiderstand, effiziente Bremsleistung und intensiven Kurvengrip vereinen. In der Reifenmitte sorgen dafür im Wechsel angebrachte, lamellierte Quer- und Längs-Zahnblöcke; an den Außenkanten kümmert sich eine Reihe massiver, ebenfalls lamellierter Blöcke um den Kurvengrip.

eurobike-2013-michelin-wild-mud-wild-rock-3

Der Wild Rock’R2 wird in einer Reifenbreite (2,35″) für alle Laufradgrößen angeboten (26″, 650B und 29″) und ist in zwei Gumimischungen erhältlich: Für das Vorderrad empfiehlt Michelin die weiche MAGI-X Mischung während am Hinterrad der GUM-X zum Einsatz kommen sollte. Zu Preisen und Gewichten gab es noch keine Informationen.

eurobike-2013-michelin-wild-mud-wild-rock-5

Michelin Wild Mud Advanced Reinforced

Mit der MAGI-X Gummimischung und dem grobstolligen, offenen Profil zielt der Wild Mud – auch der Name verrät es schon – auf nasse und schlammige Bedingungen. Dabei nimmt sich Michelin mit dem Wild Mud eines Enduro-spezifischen Problems an: Da sich Enduro-Rennen, anders als Downhill-Wettkämpfe, meist über einen ganzen Tag erstrecken, haben Reifen und Fahrer es häufig mit wechselnden Bodenbedingungen zu tun. Ein Schlammreifen, der zunächst noch einen Vorteil bringt, kann auf im laufe des Tages trocknenden Trails wertvolle Sekunden kosten. Aus diesem Grund kürzen viele Fahrer während des Rennens die Stollen – Hierbei die richtige Profiltiefe zu bestimmen und sauber zu arbeiten, kostet Erfahrung und Zeit – nicht immer ist beides Vorhanden.

eurobike-2013-michelin-wild-mud-wild-rock-8

Der Micheling Wild Mud “uncut”…

eurobike-2013-michelin-wild-mud-wild-rock-7

… und hier in der beschnittenen Variante mit deutlich flacherem Profil.

Um diesen Vorgang zu erleichtern sind die Stollen des Wild Mud auf optimaler Höhe mit einer Führung für das Schneidwerkzeug versehen. Das korrekte Kürzen wird so deutlich vereinfacht, man erhält quasi zwei Reifen in einem.

Ein weiteres Feature ist die spezielle Stollenanordnung: Bei Bodenkontakt bewegen sich die verdreht angeordneten Profilblöcke um Bremsleistung und/oder Traktion zu generieren. Sobald sie sich vom Untergrund lösen, “schnappen” sie in Ihre Ausgangsposition zurück und sollen so den Schlamm aus dem Profil schleudern.

Der Michelin Wild Mud kommt im 2.25 Zoll Breite für 26″ und 29″ Laufräder.

Text & Fotos: Aaron Steinke

Neu: Hol dir jetzt ENDURO für Google Currents, um unsere Artikel auf deinem Smartphone oder Tablet zu lesen. Jetzt ausprobieren!

Eurobike 2013-81
Eurobike 2013: Bunte Neuheiten von Reverse Components

Gewohnt bunt und mit viel Bling Bling erwartete der Stand des Komponentenherstellers Reverse Messebesucher und Fachpublikum. Zu sehen gab es...

Schließen