O’Neal Pinned & Pinned Pro

Inklusive All-Black-Option: Das neue Schuh-Lineup von O’Neal.

Natürlich waren auch O’Neal nicht untätig und es gibt für die nächste Saison das volle Programm an Updates ihrer Bekleidungs-, Helm- und Protektorenlinien. Das spannendste Thema ist jedoch das komplett neue Lineup an Schuhen.

Pinned und Pinned Pro mit hochgezogenem Knöchelschutz.
Die SPD-Version vom Pinned.
Session SPD mit der gleichen Sohle wie der Pinned Pro.
Das Topmodell Session SPD kommt mit Schnellverschluss und kostet lediglich 99,95 €.

Los geht’s mit der Pinned Reihe, bestehend aus drei Modellen: Das Basis-Flatpedalmodell Pinned für schlanke 69,95, eine am inneren Knöchel hochgezogene Version namens Pinned Pro ebenfalls fürs Flatpedal sowie die SPD-Variante ohne Knöchelschutz – beide für nur 10 € mehr. Weiter gehts mit dem Flow SPD. Dieser fällt deutlich robuster aus und verfügt zusätzlich über eine Klettverschluss zur Stabilisierung. Ihn wird es, wie der Name verrät, nur als SPD Variante geben, die Sohle ist identisch zum Flow SPD – 89,95 € werden dafür fällig. Ebenfall Klick-only und mit der gleichen Sohle ist das Topmodell Session SPD. Noch robuster ausgeführt, werden hier außerdem die Schnürsenkel durch ein hauseigenes Boa-ähnlich System ersetzt – der Drehknopf lässt sich im Falle eines Crashs ersetzen. Der Session SPD wird für 99,95 € über die Theke wandern.

Alle fünf Modelle sind entweder in komplett Schwarz oder einer Schwarz/Farbkombination in Größen von 39-47 zu haben und verfügen durchgehend über entnehm- bzw. austauschbare Einlegesohlen.

Mehr Informationen findet ihr unter oneal.eu