X

Exklusiv: Rose präsentiert neue Modellpalette 2015

Nachdem wir bereits im April am Gardasee die ersten Prototypen vollkommen neu konstruierter Rose-Bikes (Uncle Jimbo, Root Miller) entdeckt hatten, präsentierte uns der Direkt-Versender aus Bocholt heute, im Rahmen des Rose Pressecamps, sein 2015er Line-Up.

Das neue Rose Uncle Jimbo 3 2015.

Das neue Rose Uncle Jimbo 3 2015.

Die klaren Highlights für 2015 sind die fünf neue Modell-Reihen, die auf einer neuen Plattform basieren und mit ihrem vollkommen neuen Design die klare Handschrift der Entwickler Max Sistenich und Christoph Krüppel tragen. Die beiden Ingenieure haben beinahe die gesamte Mountainbike-Palette von Rose umgekrempelt. Wurden letztes Jahr die Räder The Unchained, Soul Fire und Thrill Hill neu präsentiert, so folgten dieses Jahr Uncle Jimbo, Granite Chief, Ground Control, Root Miller und DR.Z., sowie die XC-Carbonhardtails Psycho Path und Mr.Big.

Enduro Mountainbike Magazine rose uncle jimbo 2015 test review testbericht-2

Basis der neuen Modellreihen ist jeweils ein organisch geformter Aluminiumrahmen mit Viergelenk-Hinterbausystem, wobei Geometrie, Laufradgröße und Federweg natürlich auf jedes Modell speziell angepasst sind. Dank der neuen hydrogeformten Rohrsätze kommen die Rahmen ohne Supporting Tubes, Gussets und CNC gefertigte Lagerstellen aus. Das spart Gewicht und macht optisch einiges her! Die aktuellen Testbikes besitzen noch die gleichen Rohrsätze, in Serie werden für die einzelnen Modelle verschiedene Rohrsätze mit unterschiedlichen Shapes und Wandstärken verwendet.

Enduro Mountainbike Magazine rose uncle jimbo 2015 test review testbericht-18

Im Rahmen des Re-Designs ist der Rocker-Drehpunkt vom Oberrohr, ans Sitzrohr verschoben worden. Dies soll nicht nur eine bessere Hinterbau-Kinematiken sorgen, sondern zudem die Möglichkeit eröffnen, die Oberrohrhöhe – und damit auch den Overstand – von Modellgröße zu Modellgröße zu variieren.

Weitere technische Details sind das neue Schaltauge mit integriertem Gewinde für eine 12mm-Steckachse.

Ein weiteres technisches Detail ist das neue Schaltauge mit integriertem Gewinde für eine 12mm-Steckachse.

 Innenverlegte Züge, die ...

Innenverlegte Züge, die …

... am Tretlager an einem Schlitz aus dem Unterrohr wieder herauskommen.

… am Tretlager an einem Schlitz aus dem Unterrohr wieder herauskommen sorgen für eine cleane, aufgeräumte Optik.

Bei allen Modellen findet sich ein Low-Direct-Mount für den Umwerfer, welcher mitschwingt.

Bei allen Modellen findet sich ein Low-Direct-Mount für den Umwerfer, welcher mitschwingt.

Bei Rose steht “Customization” im Vordergrund, sprich man kann mithilfe des hauseigenen Bike-Konfigurators die Ausstattung, sowie Ergonomie (z.B. Vorbaulänge, Lenkerbreite, Griffe) jedes Rose-Bikes individuell an seine Wünsche anpassen. Als Basis dienen diverse serienmäßige Ausstattungs-Varianten.

Hier nun ein erster Überblick über 3 der 5 neuen Bikes, sowie eine Überraschung:

Das Rose Uncle Jimbo 2015

Das neue Rose Uncle Jimbo 3 2015.

Das neue Rose Uncle Jimbo bringt aktuell 13,6 Kilogramm auf die Waage, es sollen aber auch Aufbauten mit lediglich 12,5 Kilogramm möglich sein.

Das Uncle Jimbo 2015 ist ein vollkommen neues Bike: 27,5″ Laufräder, 160mm-Fahrwerk und eine aggressive Geometrie sollen das Rose zur ultimativen Spaß- und Rennmaschine machen: 431mm kurze Kettenstreben, ein 66° flacher Lenkwinkel und ein 75° steiler Sitzwinkel klingen vielversprechend. Preise stehen noch nicht fest, sollten aber wie gewohnt heiß sein. Das Gewicht des abgebildeten Modells liegt bei 13,6 Kilogramm.

Das Rose Granite Chief 2015

Das Granite Chief wird 2015 auch in Größe XS erhältlich sein.

Das Granite Chief wird 2015 auch in der Größe XS erhältlich sein.

Für 2015 wurde auch das Granite Chief neu designt. Bereits 2014 rollte es auf 27,5″ Laufrädern (hier geht’s zu unserem aktuellen Dauertest des 2014er-Modells), für die kommende Saison ändern sich nun Rahmenform, sowie Geometrie des 150mm-Geschosses: Der 67° Lenkwinkel, der 75° Sitzwinkel, sowie ein recht kurzer Radstand (1148mm bei Größe M) in Kombination mit den 435mm Kettenstreben sollen einen sicheren Mix aus Laufruhe und Agilität bieten. Das Granite Chief wird zudem in Größe XS erhältlich und damit vor allem für kleinere Damen und Männer interessant sein.

150 mm Federweg an Front und Heck bietet das Granite Chief.

150mm Federweg an Front und Heck bietet das Granite Chief. Das Gewicht: 13,1kg.

Die Bikes gibt es jeweils in unterschiedlichen Rahmenfarben. Im Bild ist die Variante im "Girly-Pink". Auch ein RAW-Variante mit dezenten grauen Decals wird erhältlich sein.

Die Bikes gibt es jeweils in unterschiedlichen Rahmenfarben. Im Bild ist die Variante in “Girly-Pink”. Auch eine RAW-Variante mit dezenten grauen Decals wird erhältlich sein.

Das Root Miller 2015.

Das Root Miller 2015.

Mit 130mm Federweg in Front und Heck, 29″ Laufrädern und einer, auf den ersten Blick stimmigen Geometrie (68,5° Lenkwinkel, 74,5° Sitzwinkel, 449mm Kettenstreben) soll das neue Root Miller jeglichen Trails als “Allround-Waffe” ihren Schrecken nehmen. Das Gewicht: 13,3kg. Das Root Miller wird zudem als “Supertrail”-Version mit 140-Federgabel an der Front und entsprechend etwas flacheren Winkeln erhältlich sein.

Das Rose The Tusker 2015

Ein weiteres neues Bike aus dem Hause Rose: The Tusker.

Ein weiteres neues Bike aus dem Hause Rose: The Tusker.

“Tusker” heißen große afrikanische Elefantenbullen. Nicht weniger groß und majestätisch wirkt das neue “The Tusker” Fatbike, welches in verschiedenen Ausstattungsvarianten mit RockShox Bluto Federgabel oder Starrgabel verfügbar sein wird. Horizontale Dropouts erlauben ein Single-Speed-Setup oder die Verstellung der Kettenstrebenlänge bei einer Konfiguration mit Schaltung.

Massiv: RockShox Bluto Federgabel und 4" Reifen.

Massiv: RockShox Bluto Federgabel und 4″ Reifen.

Aktuell herrscht Dauerregen beim Pressecamp, morgen sollten wir dennoch auf den Tiroler Trails erste aussagekräftige Eindrücke über die neue, sehr spannende Modellpalette aus dem Hause Rose sammeln können.

Aktuell herrscht Dauerregen beim Pressecamp, morgen sollten wir dennoch auf den Tiroler Trails erste aussagekräftige Eindrücke über die neue, sehr spannende Modellpalette aus dem Hause Rose sammeln können.

Weitere Informationen rund um Rose findet ihr auf der Website des Herstellers.

Text & Bilder: Robin Schmitt

Neu: Hol dir jetzt ENDURO für Google Currents, um unsere Artikel auf deinem Smartphone oder Tablet zu lesen. Jetzt ausprobieren!

IMG_0596
Traveling Indonesia On A MTB – One World One Love

Schließen