Thomas Frischknecht sorgte im Jahr 2003 für mächtig Aufsehen. Er gewann damals nicht nur die erste Marathon-WM überhaupt, er tat das auch noch auf einem vollgefederten Bike mit 130 mm Federweg, dem SCOTT Genius. Eine Revolution! Seither hat sich das Bike extrem gewandelt, jetzt präsentiert SCOTT die neueste Version – das Genius 2018.

SCOTT Genius 2018
Ganz neu für 2018: das SCOTT Genius. Mit variablen Laufrädern, einem effizienten Fahrwerk und neuer Geometrie soll es Trailbiker begeistern.

Das SCOTT Genius 2018 und seine DNA

Kein Team war in den letzten Jahren so erfolgreich im Cross-Country-Worldcup unterwegs wie SCOTT. Der Rennsport war schon immer ein wichtiges Standbein für die Firma. Gemeinsam mit Nino Schurter wurde das Spark entwickelt und vieles von dem Wissen, das in diesem Prozess gewonnen wurde, hat man auch beim neuen Genius angewendet. Herausgekommen ist ein leichtes Trailbike (Rahmengewicht: 2.249 g, inkl. Dämpfer und Hardware), das dank der bekannten dreistufigen TwinLoc-Technologie sehr effizient bergauf klettern und bergab dennoch maximalen Fahrspaß bieten soll.

SCOTT Genius 2018
Extrem edel, extrem leicht. Das SCOTT Genius 700 Ultimate wiegt lediglich 11,7 kg.

Der Rahmen des neuen SCOTT Genius 2018 im Detail

Optisch ähnelt das neue Genius stark dem im letzten Jahr präsentierten Spark. Sieht man sich das Bike jedoch einmal genauer an, werden die Unterschiede schnell deutlich. Der nun vor dem Sitzrohr stehende Dämpfer wird beim neuen Genius durch einen Viergelenk-Hinterbau mit 150 mm angelenkt. Durch die Montage am Tretlager konnte die Steifigkeit an den wichtigen Punkten erhöht werden und gleichzeitig konnte das Gesamtgewicht gesenkt werden, da z. B. das Oberrohr nicht mehr die Kräfte des Fahrwerks aufnehmen muss.

Doch nicht nur am Gewicht wurde gefeilt, auch die Kennlinie des Hinterbaus hat sich grundlegend verändert. Er soll nun deutlich feinfühliger ansprechen, mehr Feedback vermitteln und dank hoher Endprogression Durchschläge effektiv verhindern.

SCOTT Genius 2018
Um das geringe Gesamtgewicht des Rahmens bei gleichzeitig hoher Stabilität und Steifigkeit zu realisieren, hat SCOTT tief in die Trickkiste gegriffen.
SCOTT Genius 2018
Weniger Teile = weniger Gewicht. Links die alte, rechts die neue Kettenstrebe. Allein hier spart SCOTT knapp 100 g Gewicht.
SCOTT Genius 2018
Aktiviert man den TwinLoc, schließt sich im Traction-Mode die untere Luftkammer und reduziert so den Federweg auf 110 mm. Zusätzlich sorgt eine größere Lowspeed-Druckstufe für ein noch besseres Kletterverhalten.
SCOTT Genius 2018
Der Trunnion-Mount-Dämpfer steht nun vor dem Sitzrohr und wird durch einen Viergelenk-Hinterbau mit 150 mm Federweg angelenkt.
SCOTT Genius 2018
Typisch SCOTT, besitzt auch das neue Genius das TwinLoc-System, das jetzt besonders formschön gemeinsam mit dem Remote der Teleskopstütze in die Klemme des Griffs integriert wurde.
SCOTT Genius 2018
Ein echtes Highlight des Genius ist das futuristische Syncros HIXON iC-Cockpit. In Serie besitzt es einen 50-mm-Vorbau, ist aber auch als 40-mm- und 60-mm-Variante erhältlich.
SCOTT Genius 2018
Die Züge verlaufen im Inneren an ihren Bestimmungsort.
SCOTT Genius 2018
Kleine Details wie der eigens entwickelte Trail-Fender runden das Gesamtpaket ab. Im Aftermarket ist er für FOX 34- und FOX 36 Boost-Federgabeln für 14 € erhältlich.
SCOTT Genius 2018
Der neue Genius-Rahmen ist bereits FOX-Live-ready. Wir sind gespannt, wann das System final vorgestellt wird.

Variabilität ist Trumpf – die Laufradgrößen des SCOTT Genius 2018

Das neue SCOTT Genius 2018 ist sowohl mit 27,5″- als auch mit 29″-Laufrädern kompatibel. Via Flip-Chip in der oberen Dämpferaufnahme lässt sich die Tretlagerhöhe um 8 mm variieren. Serienmäßig ist das Rad sowohl mit 2,8″ breiten 27,5″-Laufrädern als auch mit 2,6″ breiten 29″-Laufrädern erhältlich. Wer von einer Laufradgröße auf die andere wechseln möchte, braucht dafür lediglich den passenden Laufradsatz und sollte den Flip-Chip umdrehen.

SCOTT Genius 2018
Via Flip-Chip lässt sich die Tretlagerhöhe des Genius anpassen. Ein Rahmen, zwei Laufradgrößen – der Kunde hat die Wahl!

Plus ist tot – lang lebe Plus!

Als eine der ersten Firmen hat SCOTT für das Modelljahr 2016 eine ganze Reihe Bikes mit Plus-Bereifung vorgestellt. Nun scheinen sie aus dem Portfolio verschwunden. Keines der Räder trägt mehr die Plus-Bezeichnung im Namen. Wer jedoch genauer hinsieht, stellt fest: Alle 27,5″- Bikes verfügen über 2,8″ breite Reifen. Statt über die Breite spricht man jetzt jedoch nur noch über den Reifendurchmesser. Dank einer 30 mm breiten Felge hat man als Kunde die Wahl, ob man 2,8″ oder auch nur 2,4″ breite Reifen in 27,5″ oder 29″ montieren möchte – alles ist am neuen Genius problemlos möglich. Die Plus-Bezeichnung würde hier nur für Verwirrung sorgen und wurde deshalb abgeschafft.

SCOTT Genius 2018
Was ist eigentlich noch Plus? Links sieht man einen Nobby Nic 2,8″ auf einer 40 mm breiten Felge (69 mm breit), die restlichen Reifen sind auf 30-mm-Felgen montiert. Der zweite von links ist ein Rekon 2,8″, daneben ein Minion 2,5″ WT und ganz rechts ein Nobby Nic 2,6″ – alle drei Reifen besitzen eine Breite von 62,5 bis 63 mm.
SCOTT Genius 2018
Die 2,6″ breiten MAXXIS Rekon-Reifen sollen auf dem 29er für ausreichend Grip sorgen. Bei 27,5″ Laufräder kommen 2,8″ breite Reifen zum Einsatz.

Die Geometrie des neuen SCOTT Genius 2018

Das SCOTT Genius 2018 soll seinem Fahrer nicht nur viel Spaß bergab bescheren, sondern sich auch leichtfüßig bergauf pedalieren lassen. Aus diesem Grund hat SCOTT dem Rad einen steilen 75,3°-Sitzwinkel verpasst. Bergab sorgt ein langer Reach von 472 mm (Größe Large, High BB) zusammen mit einem flachen Lenkwinkel (65,6°) für Laufruhe. Via Flip-Chip in der Dämpferaufnahme lässt sich die Tretlagerhöhe um 8 mm absenken und Lenk- und Sitzwinkel werden um 0,6° flacher. Mit 29″-Laufrädern wird das Rad also zu einer echten Abfahrtsmaschine, die dennoch effizient bergauf klettern soll.

Größe S 900/700 M 900/700 L 900/700 XL 900/700
Sattelrohr 410 mm 440 mm 480 mm 520 mm
Oberrohr 569/568 mm 603/601 mm 633/632 mm 670/668 mm
Steuerrohr 95 mm 95 mm 110 mm 125 mm
Lenkwinkel 65/65,6 ° 65/65,6 ° 65/65,6 ° 65/65,6 °
Sitzwinkel 74,7/75,3 ° 74,7/75,3 ° 74,7/75,3 ° 74,7/75,3 °
Kettenstrebe 438/436 mm 438/436 mm 438/436 mm 438/436 mm
Tretlager Höhe 346/340 mm 346/340 mm 346/340 mm 346/340 mm
Radstand 1166/1165 mm 1199/1198 mm 1232/1231 mm 1271/1270 mm
Reach 406/412 mm 439/445 mm 466/472 mm 499/505 mm
Stack 600/595 mm 600/595 mm 614/609 mm 627/623 mm

Die Ausstattung des SCOTT Genius 700/900 Tuned

Ein Highlight des neuen SCOTT Genius Tuned und des SCOTT Genius Ultimate ist sicher die neue Syncros HIXON iC-Lenker-Vorbau-Kombination, die nicht nur extrem gut aussieht, sondern mit 290 g auch äußerst leicht ist. Beim Tuned-Modell setzt SCOTT auf eine FOX 36-Federgabel in schickem Orange und mit 150 mm Federweg. Die restlichen Modelle verfügen über eine FOX 34, ebenfalls mit 150 mm. Neben einigen 1-fach-Bikes hat SCOTT auch weiterhin Modelle mit Umwerfer im Angebot. Die Ausstattung der Topmodelle Ultimate und Tuned ist edel und exklusiv – leider aber auch teuer. Wer weniger Geld ausgeben möchte, findet unserer Meinung nach mit dem Genius 920 oder 940 jeweils eine spannende Alternative.

Federgabel FOX 36 FLOAT Factory 150 mm
Dämpfer FOX NUDE EVOL Trunnion 150 mm
Bremsen SRAM Guide RSC
Schaltung SRAM X01 Eagle
Sattelstütze FOX Transfer Dropper
Vorbau/Lenker Syncros Hixon iCSL Carbon 760 mm
Reifen 27,5″/29″ MAXXIS REKON 2,8″/Schwalbe Nobby Nic 2,6″
Laufradsatz DT Swiss M1825 SplineCL

SCOTT Genius 2018
Elegant integriert: Das neue Syncros HIXON iC-Cockpit weiß zu gefallen. Das Finish an unserem Testbike war leider noch nicht final.
SCOTT Genius 2018
Ein SRAM Eagle-Antrieb sorgt an insgesamt vier Bikes der Modellreihe für Bandbreite und direkte Schaltvorgänge.
SCOTT Genius 2018
Bremsen mit 180-mm-Scheiben lassen sich ohne Adapter montieren.
SCOTT Genius 2018
Die kleine Kettenführung soll die Kette auch in anspruchsvollem Terrain sicher an Ort und Stelle halten.

PS: Leserumfrage 2017 - Feedback geben und gewinnen: Unter allen Teilnehmern bei unserer Leserumfrage verlosen wir ein edles Trek Slash 2018 in der Topausstattung! Klicke hier um mitzumachen!