Lange Jahre war das Mountainbike-Produktportfolio von FOCUS sehr übersichtlich. Das änderte sich schlagartig mit der Einführung des Erfolgsmodells SAM. Mit dem JAM hat FOCUS dem potenten Enduro noch ein verspieltes Trailbike zur Seite gestellt. Wie es auf dem Trail performt?

FOCUS Jam C Factory | 4.499 € | 13,40 kg

Wenn „Factory“ in der Produktbezeichnung eines FOCUS steht, handelt es sich dabei um etwas Besonderest – so auch beim JAM. Ziel des FOCUS-Teams war es, das Maximum an Fahrperformance zu einem möglichst fairen Preis zu realisieren. Aus diesem Grund besitzt das JAM C Factory einen leichten Carbon-Hauptrahmen, hochwertige DT Swiss XM 1501 SPLINE ONE-Laufräder und ein gutes RockShox-Fahrwerk. Im Gegenzug wird bei Komponenten, die das Fahrgefühl nicht direkt beeinflussen, Geld gespart, z. B. beim SRAM GX-Antrieb oder der Guide R-Bremse – die Funktion geht dennoch voll in Ordnung. Die Optik des JAM wird geprägt von markanten Linien und dem einzigartigen F.O.L.D.-Hinterbaukonzept, bei dem sich sämtliche Umlenkhebel im Inneren des Rahmens befinden und so die ungefederte Masse so gering wie möglich halten.

Das JAM begeistert bereits nach den ersten Metern mit einem extrem direkten und verspielten Handling, das maßgeblich auf die sehr kurzen Kettenstreben zurückzuführen ist – mit 425 mm sind sie die kürzesten im Test.

Mit 13,40 kg ist es zwar das zweitschwerste Bike im Test, das merkt man jedoch weder bergauf noch bergab. Dank der leichten Laufräder beschleunigt das JAM willig. Das Fahrwerk arbeitet sehr feinfühlig und filtert Unebenheiten souverän weg. Aggressive Fahrer spendieren dem Monarch-Dämpfer noch ein paar Volumenspacer für mehr Progression. Das Feedback des Hinterbaus ist sehr gut und motiviert zu verspielten Fahreinlagen. Richtungswechsel erledigt das JAM präzise und ohne Nachdruck. In sehr ruppigem Terrain mit schnellen Schlägen kann die RockShox Yari aufgrund der einfacheren Dämpfung nicht mit der Performance einer PIKE mithalten, arbeitet sonst aber souverän.

Helm Troy Lee A1 | Jersey Race Face Podium | Shorts Race Face Podium Short | Rucksack USWE AIRBORNE 15 Carbon

Das FOCUS Jam C Factory im Detail

Federgabel: RockShox Yari RC
Dämpfer: RockShox Monarch Plus
Bremsen: SRAM Guide R
Schaltung: SRAM GX
Sattelstütze: RockShox Reverb Stealth
Vorbau: Concept 55 mm
Lenker: Concept Flat 760 mm
Reifen: Continental Trail King
Laufräder: DT Swiss XM 1501 Spline One

Einzigartig
Beim F.O.L.D.-Hinterbaukonzept handelt es sich um einen abgestützten Eingelenk-Hinterbau, bei dem alle Umlenkhebel und Lager in den Hauptrahmen verlagert wurden. Das reduziert die ungefederte Masse und ermöglichte es FOCUS, über unterschiedliche Umlenkhebel den perfekten Mix aus Steifigkeit und Flex zu definieren.
Überfordert
Die RockShox Yari überzeugt mit sehr guter Steifigkeit und sensiblem Ansprechverhalten, kann bei der Dämpfung aber nicht mit den Charger-Modellen PIKE und Lyrik mithalten. Wir empfehlen, die Dämpfungskartusche zu tauschen und so die Performance spürbar zu verbessern.
Dauerläufer
Die am FOCUS JAM verbauten DT Swiss XM1501 SPLINE ONE-Laufräder begeistern nicht nur durch ihre top Funktion, sondern auch durch ihre sehr gute Haltbarkeit. In unserer Redaktion sind sie echte Dauerläufer. Defekte? Fehlanzeige!
Markant
Typisch FOCUS besitzt auch das JAM die markanten Design-Elemente, die den Look der Mountainbike-Modelle definieren.

Fazit

Das FOCUS JAM C Factory ist das perfekte Rad für alle, die ein agiles und verspieltes Trailbike mit ausreichend Reserven suchen. Es überzeugt mit seinem sehr direkten Handling und guten Allround-Eigenschaften, leistet sich aber für den Preis von 4.999 € Schwächen in der Ausstattung.

Stärken

  • direktes und verspieltes Handling
  • ausgewogenes Fahrverhalten
  • sinnvolles Ausstattungskonzept

Schwächen

  • Federgabel kann nicht mit Hinterbau mithalten
  • Qualität der Schrauben

Weitere Informationen findet ihr auf focus-bikes.com!

Einen Überblick über das Testfeld erhaltet ihr hier: Ein Bike für alle Fälle – 9 der spannendsten Trailbikes 2017 im Vergleich

Alle Bikes im Test: Giant Trance Advanced 0 | Lapierre Zesty AM 927 Ultimate | ROSE ROOT MILLER 3 | SCOTT Spark Plus 700 Tuned | Specialized Stumpjumper Expert Carbon 29 | Trek Fuel EX 9.9 29 | Yeti SB5 TURQ X01 Eagle | YT JEFFSY 29 CF Pro

PS: Leserumfrage 2017 - Feedback geben und gewinnen: Unter allen Teilnehmern bei unserer Leserumfrage verlosen wir ein edles Trek Slash 2018 in der Topausstattung! Klicke hier um mitzumachen!

Text & Fotos: Christoph Bayer