Hier kommen sieben Mountainbike Produkte die verdammt schick sind und unsere Aufmerksamkeit erregt haben! Lest hier weiter oder schaut euch einfach den Artikel aus Ausgabe #21 im Magazin an

Birzman Studio Tool Box

Birzman ToolBox

Wenn ihr auch zu denen gehört, die ständig nach dem passenden Werkzeug suchen, weil es mal wieder in den Weiten der Garage, des Autos oder der Werkstatt verschollen ist, dann braucht ihr die Birzman Studio Tool Box. Im praktischen Hartschalenkoffer finden die für einen Bike-Schrauber essenziellen Tools einen festen Platz in dafür vorgesehenen Fächern. Vom Inbus-Set über einen Kettennieter bis hin zum Gummihammer ist hier alles mit an Bord. Die Qualität der einzelnen Werkzeuge ist gewohnt hoch, der langanhaltende Spaß also garantiert. Das einzige Problem, das die Studio Tool Box nicht löst, ist wenn ihr zu der Kategorie Heimwerker mit zwei linken Händen voller Daumen gehört.

Preis: 349 €

Weitere Informationen findet ihr auf birzman.com

Hope Vision R4+

HopeVisionR4+

Die neue Hope Vision R4+ ist euer privater Flutlicht-Strahler für den Trail. Mit ihren 4 neuen LEDs ist sie um ein Drittel leistungsstärker als das Vorgängermodell und erleuchtet so garantiert jeden Zentimeter des vor euch liegenden Wegs. Sie besitzt 6 verschiedene Leuchtstufen und verfügt bei höchster Leistung über eine Akku-Kapazität von rund 2 h 25 min. Dank des Bajonett-Verschlusses ist sie innerhalb weniger Sekunden fest und sicher montiert und kann dank verschiedener, im Lieferumfang enthaltener Montagekits sowohl als Helmlampe, am Lenker oder auch als Stirnlampe zum Skifahren oder für andere Sportarten genutzt werden. Wer eine hochwertige, leistungsstarke und vielseitige Lampe zum fairen Preis sucht, wird mit der Hope Vision R4+ garantiert glücklich!

Preis: 325 €

Weitere Informationen findet ihr auf hopetech.com

Lezyne Digital Over Drive

lezyne digital over drive

Der Reifendruck beeinflusst das Fahrverhalten des Bikes enorm, bei vielen Pumpen ist das korrekte Setup aber eher Glücksache. Nicht so bei der Lezyne Digital Over Drive. Mit einem digitalen Manometer ausgestattet zeigt sie euch den Druck exakt und gut ablesbar an. Die edle, aus Aluminium gefertigte Pumpe verfügt über extraviel Hub und einen optimierten Air-Flow, wodurch auch die Tubeless-Montage eurer Reifen erleichtert wird. Dank des langen Schlauchs könnt ihr sie entspannt anschließen und am neu designten Ventilkopf direkt überschüssige Luft ablassen. Der Holzgriff sieht nicht nur extrem schick aus, er liegt auch sehr gut in der Hand und macht die Pumpe zu einem echten Designkunstwerk.

Preis: 109,95 €

Weitere Informationen findet ihr auf lezyne.com

MFT Core Disc

MFT Core Disc

Spätestens seit Silvester haben wir sie alle: die guten Vorsätze. Die MFT Core Disc kann euch zwar nicht helfen, mit dem Rauchen aufzuhören, aber wenn ihr fit in die kommende Saison starten wollt, ist sie ein echtes Must-have. Durch die variabel gelagerte Querstange wird der klassische Liegestütz zur koordinativen Herausforderung und ihr verbessert effektiv eure tieferliegende Rumpfmuskulatur. Doch die MFT Core Disc kann noch mehr: Über 11 verschiedene Übungen lassen sich mit ihr realisieren. Gleichzeitig lässt sich das kompakte Trainingsgerät einfach verstauen und nahezu überall nutzen. Ausreden? Mit der Core Disc nicht möglich!

Preis: 179 €

Weitere Informationen findet ihr auf core-disc.com

Miranda Infinium

Miranda Infinium

Wie viel Hightech kann in einer Fahrrad-Kurbel stecken? Der portugiesische Hersteller Miranda beweist: ganz schön viel! Bei seiner neuesten Kurbel mit dem futuristischen Namen Infinium setzt er nicht auf die aktuell weit verbreitete Narrow/Wide-Technologie, sondern verbaut ein Kettenblatt mit extralangen Zähnen, das eine noch bessere Kettenführung bei gleichzeitig deutlich geringerer Reibung besitzen soll. Um Verschleiß weiter zu minimieren, wurde das aus einer Titan-Legierung hergestellte Kettenblatt zusätzlich mit einer Carbon-Schicht versehen, die die Abnutzung auf ein Minimum reduziert. Wer gern Raumfahrttechnik an sein Bike schraubt, kommt an dieser Kurbel nicht vorbei.

Preis: 395,50 €

Weitere Informationen findet ihr auf mirandabikeparts.com

Muc-Off Bike Care Essentials Kit

Muc-Off Bike Care Essentials Kit

Winterzeit ist Schlamm- und Pflege-Zeit. Damit ihr euch nach der Tour nicht stundenlang mit der Reinigung eures Bikes beschäftigen müsst, hat Muc-Off das Bike Care Essentials Kit entwickelt. Nachdem der gröbste Schmutz mit Wasser entfernt wurde, sorgen der Nano Tech Bike Cleaner und der beiliegende Schwamm dafür, dass auch alle restlichen Verunreinigungen einfach abfallen. Das Bike Spray verleiht im Anschluss deinem Lieblingssportgerät langanhaltenden Glanz. Es lässt Wasser und Schmutz einfach vom Bike abperlen und ist die perfekte Grundlage für den Öl-Schmierfilm auf der Kette. Mit diesem Kit rückt ihr euer Bike ins rechte Licht – genau das Richtige für die graue Jahreszeit.

Preis: 29,99 €

Weitere Informationen findet ihr auf muc-off.com

Trail Boss Werkzeuge

Trail Boss Tool

Spätestens jetzt am Saisonende ist es an der Zeit, euren Trails etwas Liebe zurückzugeben oder noch besser: direkt ein paar neue anzulegen. Meist liegen die besten Spots jedoch fernab von Straßen und sind nur zu Fuß oder mit dem Bike erreichbar. Damit ihr die schwere Spitzhake, den Spaten und vieles mehr nicht einzeln durch den Wald schleppen müsst, hat Trail Boss ein praktisches und multifunktionales System entwickelt. Es besteht aus einem dreiteiligen, sehr stabilen Fieberglas-Stiel, an dem sich verschiedenste Aufsätze befestigen lassen. Dank mehrerer Schnellkupplungen lässt sich das Set kompakt zerlegen und so im Rucksack zum nächsten Einsatzort transportieren. Gleichzeitig lässt es sich ganz nach euren persönlichen Bedürfnissen konfigurieren.

Preis: ab 380 $

Weitere Informationen findet ihr auf trailbossusa.com

Text: Christoph Bayer Bilder: Hersteller

Über den Autor

Christoph Bayer

Abwechslung – das ist für Christoph das Wichtigste. Sowohl auf dem Bike als auch bei seiner Tätigkeit für ENDURO. Er kümmert sich federführend um das sechs Mal im Jahr erscheinende Magazin und ist dort gleichzeitig Fotograf und Redakteur. Auf dem Rad trifft man ihn vor allem im alpinen Terrain an, wo er neben flowigen Trails auch gerne mal eng verwinkelte oder verblockte Strecken in Angriff nimmt.