X

Kona Bikes Enduro Line Up 2014: Drei neue “Process”-Modelle

Drei Jahre lang haben die Jungs von Kona an den 2014er Bikes gefeilt, jetzt stellt der Hersteller aus Vancouver sein neues Line Up vor. Highlight im Enduro Bereich sind die drei komplett neu Entwickelten “Process”-Varianten, basierend auf dem gleichen Hinterbau-Konzept: Das Process 134 hat – der Name verrät es schon – 134mm Federweg und rollt auf 27,5″ Rädern. Ebenso das Process 153 mit 153mm Federweg am Heck und 160mm Gabel. Das Process 111 ist dagegen mit 29″ Laufrädern ausgestattet und hat 111mm Federweg hinten und 120mm vorne.

Kona Process 111

Mit kurzer Kettenstrebe (430mm) und tiefem Innenlager präsentiert sich das Process 111 als modernes 29er-Bike. Viel Schrittfreiheit mit tiefem Schwerpunkt, ein kurzer Vorbau und Einfach-Kettenblatt komplettieren das Paket. 111mm Federweg am Heck klingen für ein als Enduro verkauftes Bike erstmal nach wenig, die großen Laufräder und die entprechende Geometrie dürften hier jedoch einiges Wett machen. Spätestens die fehlende Möglichkeit zur Umwerfer-Montage spricht eine klare Sprache: Das Process versteht sich keinesfalls als zahmes Tourenbike.

Wie bei Kona üblich sind zwei Ausstattungsvarianten erhältlich. Die Deluxe Variante für 4.999,- € ist mit SRAMs XX1-Gruppe ausgestattet und fährt auf einem RockShox-Fahrwerk (RockShox Monarch RT4, RockShox Revelation RTC3 Solo Air 120mm QR15 Tapered) während bei der günstigen Version eine RaceFace Turbine Kurbel mit X.9 Schaltung sowie die “RT” Version mit weniger Einstellmöglichkeiten des RockShox Fahrwerks verbaut ist. kona-2014-process-111

Kona Process 111v 2014, 3.499,- €

kona-2014-process-111-dl

Kona Process 111 Deluxe 2014, 4.999,- €

Kona Process 134

Gleiche Plattform, andere Laufradgröße, mehr Federweg: Das Process 134 rollt auf 27,5 Laufrädern und hat 134mm Federweg am Heck und 140mm an der Front. Anders als am Process 111 ist ein Umwerfer montiert. Die Kettenstreben sind mit 425mm trotzdem recht kurz – eine verspielte Fahrweise war das Ziel.

Das Process 134 Deluxe für 3.299,- € ist mit RockShox Monarch RT Dämpfer und der RockShox Revelation RL Solo Air Gabel ausgestattet. Ein Mix aus Shimano XT und SRAM X.7 sorgt für Vortrieb, Shimanos SLX Bremsen für Verzögerung.

kona-2014-process-134-dl

Kona Process 134 Deluxe 2014, 3.299,- €

kona-2014-process-134

Kona Process 134 2014, 2.399,- €

Die mit 2.399,- € günstigere Variante “Process 134″ vertraut auf die RockShox Sektor Silver Air Gabel, den RockShox Monarch R Dämpfer, Deore Bremsen und einen Shimano SLX/SRAM X.5 Antrieb.

Kona Process 153

Wer mehr Federweg will, ist mit dem Process 153 richtig bedient. Das 27,5 Zoll Bike buhlt mit 425mm Kettenstreben und einem flachen 66,5 Grad Lenkwinkel um die Gunst der Käufer. Am Topmodell, dem Process 153 Deluxe, kommt mit dem RockShox Monarch Plus RC3 ein Dämpfer mit Ausgleichsbehälter zum Einsatz – die Bergab-Ambitionen dieses Enduros dürften damit klargestellt sein. Weitere Ausstattung der Deluxe Variante: Eine RockShox Pike RCT3 Solo Air (160mm), X.0 Schaltwerk, Shimano XT Bremsen. der Preis: 4.399,- €

kona-2014-process-153-dl

Kona Process 153 Deluxe 2014, 4.399,- €

kona-2014-process-153

Kona Process 153 2014, 2.999,- €

Für 2.999,- € gibt es das Process 153 mit RockShox Monarch RT Dämpfer, RockShox Pike RC Solo Air Gabel, X.7 Antrieb und Deore Bremsen.

Text: Aaron Steinke Fotos: Kona

Neu: Hol dir jetzt ENDURO für Google Currents, um unsere Artikel auf deinem Smartphone oder Tablet zu lesen. Schöner wirds nicht! Jetzt ausprobieren!

cube-longest-day-team-train-1
Video: The CUBE Action Team about the Stereo Super HPC

Schließen