Im Rahmen der Eurobike Media Days am Kronplatz hatten ausgewählte Medienvertreter die Möglichkeit neue Bikes der Saison 2018 zu begutachten und zu testen. Neben einer Menge E-Mountainbike Neuheiten gab es auch ein paar wenige News bei klassischen Bikes zu sehen. Wir zeigen euch hier die spannendsten Bikes aus Südtirol.

Mal Sonne, mal Regen, das Wetter während der Media Days war in diesem Jahr eher wechselhaft, der Newsgehalt leider eher gering.

BIONICON rEVO – das überarbeitete Edison EVO

Längerer Reach, kürzeres Sitzrohr und ein feinfühliger Hinterbau, Bionicon hat das bekannte Edison EVO überarbeitet und bietet es nun unter dem Namen rEVO in insgesamt 3 Ausstattungsvarianten, 4 Farben, mit 160 bzw 180 mm Federweg und mit dem bekannten Verstellsystem an.

Bionicon hat das bekannte Modell Edison EVO überarbeitet und umbenannt. Das neue Bike mit längerem Reach und einem überarbeiteten Hinterbau hört nun auf den Namen Bionicon rEVO. Weiterhin an Bord ist das bekannte Bionicon Verstellsystem bei dem sich auf Knopfdruck die Federgabel absenken, der Hinterbau strecken und das Tretlager anheben lässt. So ist eine stufenlose Geometrievestellung von bis zu 5° beim Lenk- und Sitzwinkel möglich. Außerdem hat Bionicon angekündigt nun auch wieder im Fachhandel präsent zu sein, den Vertrieb übernimmt die Firma MSA. Wer will kann aber auch weiterhin sein Bike von den Jungs am Tegernsee mit eigenen Parts aufbauen lassen. Das rEVO ist in drei Ausstattungsvarianten und in vier Farben ab sofort direkt bei Bionicon erhältlich. Als Kunde hat man obendrein die Wahl zwischen einer 160 mm oder 180 mm Variante des Bikes. Zum Umbau des Federwegs wird lediglich eine andere Luftkartusche (200 €) sowie ein anderer Umlenkhebel benötigt (140 €).

Im Downhillmodus ist die Federgabel komplett ausgefahren und bietet wahlweise 160 oder 180 mm Federweg.
Für den Uphill lässt sich die Federgabel um bis zu 8 cm absenken.
Wird die Federgabel komprimiert, fährt am Dämpfer ein Zylinder aus. Fährt man den Zylinder ein, erhält die Federgabel ihren Federweg zurück.
Der Hinterbau verfügt nun über eine 148 mm Achse und ist mit bis zu 2,6” breiten Reifen kompatibel.
Der Hinterbau verfügt je nach Rocker über 160 oder 180 mm Federweg. Wer will kann den Umlenkhebel auch nachträglich umbauen. Kostenpunkt: 140 €.

Mehr Informationen findet ihr unter bionicon.com

PS: Leserumfrage 2017 - Feedback geben und gewinnen: Unter allen Teilnehmern bei unserer Leserumfrage verlosen wir ein edles Trek Slash 2018 in der Topausstattung! Klicke hier um mitzumachen!