SCOTT Genius 2018 in zwei Laufradgrößen

Das SCOTT Genius 700 Ultimate bildet die Speerspitze des neuen Lineups und bringt gerade einmal 11,7 kg auf die Waage.

SCOTT Fans haben schon eine Weile auf ein Update des Genius gewartet, mitte Juni war es dann endlich soweit und die Schweizer zeigten ihr neues Trailbike. Das SCOTT Genius 2018 erinnert stark an das vor einem Jahr präsentierte Spark, kommt aber mit satten 150 mm Federweg an Front und Heck. Alle Details und einen ersten Fahreindruck zu diesem Traumbike erhaltet ihr in unserem First Ride Test zum SCOTT Genius 2018.

Die Syncros HIXON iC-Lenker-Vorbau-Kombination springt sofort ins Auge.
Mit Carbon-Laufrädern von DT Swiss und MAXXIS Skinwall-Reifen werden beim Topmodell alle Register gezogen.
Die Fox 34 Float Factory am Topmodell kommt passend zum Heck mit 150 mm Hub.
Beim Genius 700 Ultimate kommen nur die feinsten Anbauteile zum Einsatz, etwa die SRAM XX1 Eagle-Schaltung.
Viele Details wie der kleine Syncros-Fender heben das SCOTT Genius von der Masse ab.
Die Finalen Preise stehen noch nicht fest, doch das SCOTT Genius 920 dürfte deutlich bezahlbarer als die Edel-Varianten werden.
Das Genius 920 rollt serienmäßig auf 29″-Laufrädern und kommt mit einem FOX-Performance-Fahrwerk.
Geschaltet wird mit der neuen SRAM GX Eagle, die mit 12 Gängen satte 500% Bandbreite bietet.

Mehr Informationen findet ihr unter scott-sports.com