Kenda Hellkat und Helldiver

Kenda hatte in Riva die neuen DH-Reifen Hellkat und Helldiver dabei. Der Hellkat soll ein echter Allrounder sein, der Helldiver ist als Semi-Slick für hinten ein Spezialist für trockene und harte Böden. Die neuen Pneus sind verhältnismäßig leicht und dürften daher auch Enduro-Fahrer ansprechen, wir haben bereits einen Satz im Test und werden bald berichten, wie sich die Kombi in der Praxis schlägt.

SR SUNTOUR 29″-Gabeln

Ganz im Zeichen der aufstrebenden 29er gibt es bei SR SUNTOUR einige neue Optionen für große Laufräder. Die Trailgabeln Auron und Aion wurden im Detail überarbeitet und verfügen jetzt über schwarze Standrohre und integrierte Fender. Komplett neu ist die 29″-Endurogabel Durolux, die mit bis zu 170 mm Federweg und R2C2-Kartusche aufwartet.

SUNringlé Düroc-Laufräder

Hayes präsentiert zwei neue SUNringlé-Laufräder, die Düroc 30 mit 27 mm Innenbreite und die Düroc 35 mit 32 mm. „Stabil, nicht zu schwer und bezahlbar“ war die Maxime bei der Entwicklung, mit 610 € und 1.790 g (Düroc 30 27,5″) sind die letzten beiden Punkte schon mal erfüllt. Die Laufräder kommen mit Shimano- und XD-Freilauf, Felgenband, Tubeless-Ventilen und Dichtmilch – es kann also direkt losgehen!

Über den Autor

Moritz Dittmar

Als Redakteur für die ENDURO Webseite kümmere ich mich darum euch mit den heißesten News, den besten Tests und den inspirierendsten Stories der Bike Welt zu versorgen. Hier vermischen sich unsere einmaligen Magazin Artikel mit den aktuellen Geschehnissen der Szene, den spannensten Produktneuheiten und den besten Videos. Habt ihr auch eine coole Story parat die gut auf unsere Webseite passen würde? Schreibt mir einfach eine Mail!
Das Beste an meinem Job ist, dass ich täglich mit unserem internationalen Team überall in der Welt in Kontakt bin und dass wir uns gemeinsam ständig weiterentwickeln. Genau wie in meinem Job, lasse ich mich beim Biken ungern in eine bestimmte Schublade stecken. Egal ob es darum geht sich endlose Anstiege rauf zu quälen oder Tiefenmeter auf ruppigen Downhills zu sammeln, am Ende zählt für mich vor allem eins: Der Spaß am Biken!