Pro Bike Check: Sam Hills Nukeproof Mega 27.5

Sam Hill muss man nicht vorstellen, der Dauergast der Downhill World Cup-Weltspitze mischt jetzt die EWS auf! Er geht durch Kurven wie eine Katze auf Teppich und von seinem Fahrkönnen können sich immer noch viele Fahrer eine Scheibe abschneiden. Sein Nukeproof Mega 27,5 ist nicht weniger spektakulär und hat die wohl coolste Lackierung der EWS. Wir haben es uns in Finale für einen kurzen Check geschnappt.

Das 12,9 kg schwere, vom Monstertruck Grave Digger inspirierte Nukeproof Mega 27,5 hat auf der EWS für Furore gesorgt. Schauen wir es uns genauer an.
Das 12,9 kg schwere, vom Monstertruck Grave Digger inspirierte Nukeproof Mega 27,5 hat auf der EWS für Furore gesorgt. Schauen wir es uns genauer an.

Bevor es richtig losgeht, müssen wir uns über diese Lackierung unterhalten, die grüne Flammen spuckt und deren Farbkombination einfach nur böse ist. Das Nukeproof ist eine Art Monster und so ist es ist keine Überraschung, dass die Inspiration zu dem Bike der weltbekannte Monstertruck „Grave Digger“ war, mit dem in den 80ern eine ganze Generation im TV aufgewachsen ist. Der älteste Sohn von Sam Hill, Bam, liebt den berühmten Monstertruck – also war die Entscheidung, ihn in diesem Bike auferstehen zu lassen, einfach. Der Besitzer des Monstertrucks, Dennis Anderson, sagte mal über ihn: „Ich nehme diese alte Kiste hier und schaufle dir damit ein Grab!“ Obwohl das Nukeproof so gar nicht nach alter Kiste aussieht, hat Sam Hill definitiv ein paar EWS-Gräber geschaufelt. Schauen wir uns das Bike genauer an!

Sam Hill fährt einen speziell angepassten RockShox Monarch Plus RC3 mit einer High Volume-Luftkammer auf 170 psi. Die RockShox Lyrik ist auf straffe 95 psi gepumpt.
Sam Hill fährt einen speziell angepassten RockShox Monarch Plus RC3 mit einer High Volume-Luftkammer auf 170 psi. Die RockShox Lyrik ist auf straffe 95 psi gepumpt.
Das Cockpit besteht aus Nukeproof Warhead-Carbonlenker und dem 50 mm kurzen Warhead-Vorbau, die durch Sam Hills Nukeproof-Griffe vervollständigt werden (was für ein cooles Gefühl das sein muss!).
Das Cockpit besteht aus Nukeproof Warhead-Carbonlenker und dem 50 mm kurzen Warhead-Vorbau, die durch Sam Hills Nukeproof-Griffe vervollständigt werden (was für ein cooles Gefühl das sein muss!).
Sicherlich ein Diskussionspunkt und Zeichen seiner Motocross-Wurzeln: Sam fährt AVS-Handguards. So kann er Vollgas durch den Busch knallen, ohne sich Gedanken über Äste machen zu müssen.
Sicherlich ein Diskussionspunkt und Zeichen seiner Motocross-Wurzeln: Sam fährt AVS-Handguards. So kann er Vollgas durch den Busch knallen, ohne sich Gedanken über Äste machen zu müssen.
Wenn es um den Bodenkontakt geht, fährt Sam vorne und hinten Mavic Charge Pro XL 2,4 auf 23 bzw. 28 psi. Für beste Kurvenstabilität setzt er auf die stämmigen Mavic Deemax Pro-Laufräder.
Wenn es um den Bodenkontakt geht, fährt Sam vorne und hinten Mavic Charge Pro XL 2,4 auf 23 bzw. 28 psi. Für beste Kurvenstabilität setzt er auf die stämmigen Mavic Deemax Pro-Laufräder.
Als Downhill-Racer weiß Sam, wie wichtig bissige Bremsen sind. Deshalb kombiniert er die  Bremshebel der SRAM Guide Ultimate mit den kräftigeren Code-Bremssätteln.
Als Downhill-Racer weiß Sam, wie wichtig bissige Bremsen sind. Deshalb kombiniert er die Bremshebel der SRAM Guide Ultimate mit den kräftigeren Code-Bremssätteln.
Long Live Chainsaw, Amen! Wir wissen zwar nicht, warum Sam die Pedale entfernt hat, aber vielleicht wollte er einer weiteren Diskussion über Klick- und Flatpedale entgehen.
Long Live Chainsaw, Amen! Wir wissen zwar nicht, warum Sam die Pedale entfernt hat, aber vielleicht wollte er einer weiteren Diskussion über Klick- und Flatpedale entgehen.
Der SRAM XO1 Eagle verpasst dem Bike noch mehr Bling und Übersetzungsbreite: 32 Zähne vorne auf einer 10–50er-Kassette.
Der SRAM XO1 Eagle verpasst dem Bike noch mehr Bling und Übersetzungsbreite: 32 Zähne vorne auf einer 10–50er-Kassette.
Die Kombination aus MRP AMg/G4-Kettenführung und Taco verhindert sowohl Kettenverlust als auch Steinkontakt, besonders auf technischen Trails wie in Finale.
Die Kombination aus MRP AMg/G4-Kettenführung und Taco verhindert sowohl Kettenverlust als auch Steinkontakt, besonders auf technischen Trails wie in Finale.
Mit 150 mm sorgt die RockShox Reverb Stealth-Stütze für die stets richtige Position, der geringe Überstand des Nukeproof Mega verstärkt die überragende Kurventauglichkeit dieses Bikes.
Mit 150 mm sorgt die RockShox Reverb Stealth-Stütze für die stets richtige Position, der geringe Überstand des Nukeproof Mega verstärkt die überragende Kurventauglichkeit dieses Bikes.
Ein Nukeproof Vector AM-Sattel schließt den Aufbau ab.
Ein Nukeproof Vector AM-Sattel schließt den Aufbau ab.
Wir freuen uns darauf, Sam Hill nächstes Jahr eine ganze Saison erleben zu dürfen. Wird er sich den EWS-Gesamtsieg sichern können?
Wir freuen uns darauf, Sam Hill nächstes Jahr eine ganze Saison erleben zu dürfen. Wird er sich den EWS-Gesamtsieg sichern können?

Text & Fotos: Manne Schmitt