X

Gravity Enduro Series Ireland 2013

Jerome Clementz 2nd place pro men

Wer schon immer einmal nach Irland reisen wollte hat nun einen driftigen Grund. Inselurlaub mit entspannter Rennatmosphäre gibt es bei der Gravity Enduro Series zur Genüge. Organisator Niall Davis ist selbst kein Fremder auf dem Rad – demnach sollen die Trails enorm lohnenswert sein. Irische Gastfreundschaft versteht sich hier von selbst.

Termine:

  • 20/21 April: Carrick Mountain, Wicklow
  • 18/19 Mai: Ballyhoura, Limerick
  • 15/16 Juni: Ticknock, Dublin
  • 10/11 August: Ballinastoe, Wicklow (National Championship)
  • 7/8 September: Djouce Woods, Wicklow
  • Hier gibt es weitere Zusatzinfos:

    Für welche Zielgruppe ist die Serie geeignet? – Gravity Enduro Ireland ist eher eine Ausfahrt mit Freunden mit einem Hauch an Wettkampfcharakter, als ein reines Rennen. Dank hervorragender Atmosphäre (siehe Video) und der lockeren Abwicklung von Organisatorischem. Diese Rennserie ist für jeden Fahrertyp zu empfehlen. Ein Rad mittleren Federwegs (um die 150mm) ist für das irische Terrain genau richtig. Ambitionierte Rennfahrer starten vor dem Hauptfeld und haben so freie Fahrt.

    Joe Barnes - 1st pro men

    Um welches Format handelt es sich? – Der Event geht über zwei Tage, wobei Samstag als Trainingstag optional ist. Das Rennen selbst findet immer am Sonntag statt. Die am frühen Morgen startende Gruppe ist die, der ambitionierteren Fahrer. Etwas mehr spaßorientierte Fahrer reihen sich weiter hinten im Feld ein. Bei Gravity Enduro Ireland gibt es weder festgelegte Startzeiten, noch irgendwelche Übergangsetappen, die in einer bestimmten Zeit zu bewältigen sind. Nach drei von fünf Etappen gibt es ein vom Veranstalter organisiertes Mittagessen bei dem sich die Fahrer über die klasse Trails und die familiäre Atmosphäre auslassen können.

    Riders comparing their stage times at the end of the day.

    Wie wird die Zeit erfasst? Wann erhalten die Fahrer das Ergebnis? – Mittels Transponder am Handgelenk. Jeder Fahrer ist selbst dafür verantwortlich, die Zeitmessung bei Start und Ziel zu (de-)aktivieren. Vorteil: Man sieht sofort sein Ergebnis und kann sich mit seinen Freunden direkt vergleichen.

    Was für Protektoren sind vorgeschrieben? Ist ein Integralhelm Pflicht? – Hier gibt es keinerlei Vorschrift. Jeder Fahrer ist für sich und seine Gesundheit verantwortlich.

    Benötigt man eine Lizenz / Attest, um an dem Rennen teilzunehmen? – Kein Attest, aber eine Lizenz wird verlangt. Fahrer, die keine haben, können sich eine Tageslizenz für 15 € vor Ort kaufen.

    Mehr Infos: www.gravityenduro.ie

    Trailer: