X

SuperEnduro 2013

superenduro-finale-4

Die weltweit angesagteste und professionellste Rennserie wird nächstes Jahr 2 Stationen der Enduro World Series beherbergen. Trotz der vielen Profi-Fahrer wird Liebe zum Detail seitens der Organisatoren, sowie eine gemütliche Atmosphäre bei den Rennen groß geschrieben. Der Rennkalender 2013 ist die Essenz aus jahrelanger Erfahrung mit den besten italienischen Enduro-Regionen. Dabei teilen sich die Veranstaltungen in PRO und SPRINT auf. PRO-Rennen sind im Gegensatz zu SPRINT-Rennen länger und bieten mehr gezeitete Special-Stages.

Termine:

  • PRO1 | 13-14 April | Sestri Levante (GE)
  • PRO2 | 18-19 Mai | Punta Ala (GR) | Opening Enduro Word Series
  • PRO3 | 1-2 Juni | Gemona (UD)
  • PRO4 | 22-23 Juni | Madesimo (SO)
  • PRO5 | 19-20-21 Juli | Sauze d’Oulx (TO)
  • PRO6 | 19-20 Oktober | Finale Ligure (SV) | Finale Enduro World Series

  • Sprint1 | 24-25 März | Coggiola (BI)
  • Sprint2 | 28 April | Pogno (NO)
  • Sprint3 | 5 Mai | Priero (CN)
  • Sprint4 | 8 September | Tolfa (RM)
  • Sprint5 | 29 September | Palazzuolo sul Senio (FI)

  • Hier gibt es weitere Zusatzinfos:

    Für welche Zielgruppe ist die Serie geeignet? – Alle, die es lieben auf atemberaubenden Trails Rennen zu fahren. Hoher Profi-Anteil, aber dennoch viele “Hobby”-Fahrer. Im Vergleich zu deutschen Rennen sind die Strecken in Italien meist anspruchsvoller und vor allem auch länger. Special Stages mit 5-10 Minuten Länge sind mehr Regel als Ausnahme, teilweise gar noch länger.

    Wie läuft das Rennen ab? – Samstag sind die Strecken zum Training freigegeben. Anfahrt am besten Freitagabend oder wer kann noch früher. Meist findet am Vortag zum Rennen ein Prolog statt, der die Startreihenfolge festlegt bzw. teils zur Gesamtwertung zählt.

    8113100997_838cd44344_b

    Wie wird die Zeit erfasst? Wann erhalten die Fahrer das Ergebnis? – Einzelstart im 20-Sekunden-Takt (kann von Rennen zu Rennen abhängig von der Teilnehmeranzahl variieren). Zeitnahme per Uhr (keine Transponder). Die Gesamtergebisse werden wenige Stunden nach dem Rennen ausgehangen. Zwischendurch können unter Umständen einzelne Wertungen abgefragt werden.

    dianese_123

    Was für Protektoren sind vorgeschrieben? Ist ein Integralhelm Pflicht? – Pflicht sind Knie-, Ellbogen- und Rückenprotektoren, sowie Vollvisierhelm auf den Stages. Auf den Transferetappen mindestens Halbschalenhelm. Einige Fahrer fahren auch hier mit Vollvisierhelm, um keinen zweiten Helm mitzunehmen.

    Benötigt man eine Lizenz um an dem Rennen teilzunehmen? – Entweder Lizenz oder ärztliches Attest in Verbindung mit einer (vor Ort zu erwerbenden) Tageslizenz.

    Mehr Infos: www.superenduromtb.com