X

Rennbericht: Saas Fee Glacier Bike Downhill 2014

Am vergangenen Samstag fand in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee das 11. Glacier Bike Downhill statt. Anne Heiland und Philipp Bont meisterten die rund acht Kilometer lange Strecke vom Mittelallalin bis nach Saas-Fee am schnellsten. Mit 281 gemeldeten Sportlern wurde ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt.

SWITZERLAND GLACIERBIKE DOWNHILL 2014

Um 8 Uhr erfolgte auf dem 3500 Meter hohen Mittelallalin der Startschuss zum 11. Glacier Bike Downhill. Los ging es für die Biker mit dem sogenannten Le-Mans-Start, einem Massenstart, bei dem die Fahrer die ersten 100 Meter bis zu ihren abgestellten Bikes im Spurt zurücklegen. Danach meisterten die Sportler die rund acht Kilometer lange Strecke mit einem Höhenunterschied von 1700 Metern. Auf den frisch präparierten Skipisten fuhren die Teilnehmer mit Geschwindigkeiten von bis zu 120 Kilometern pro Stunde dem Ziel in Saas-Fee entgegen. Mit 281 gemeldeten Bikern aus 12 Nationen konnten die Veranstalter einen neuen Teilnehmerrekord vermelden.

SWITZERLAND GLACIERBIKE DOWNHILL 2014

Spannende Entscheidung bei den Herren

Bei den Herren blieb das Rennen bis zum Schluss spannend. Die ersten fünf Biker erreichten das Ziel innerhalb von 16 Sekunden. Als Erster überquerte schliesslich nach 8 Minuten und 35 Sekunden Philipp Bont aus Visp das Ziel. Bont konnte mit einer guten Linienwahl vor allem im steilen Mittelteil seine Gegner auf Distanz halten. „Das Wetter und die Strecke waren heute perfekt. Der Schnee war langsamer als in den letzten Jahren, darum kamen wir nicht an diese Zeiten heran“, meinte der Sieger im Ziel. Wegen der relativ langsamen Verhältnisse lag die Siegerzeit rund eine Minute über dem Rekord. Als Zweiter kam mit fünf Sekunden Rückstand Bernhard Rösch aus Kirchberg ins Ziel. Marco Arnold aus Bürglen wurde Dritter

SWITZERLAND GLACIERBIKE DOWNHILL 2014

Heiland dominiert

Die Deutsche Anne Heiland feierte bei den Damen einen souveränen Sieg. Heiland erreicht das Ziel mehr als eine Minute früher als die Zweitplatzierte Laetitia Bourquard aus Bussigny-près-Lausanne. Ines Thoma aus Deutschland komplettierte das Podium bei den Damen.

SWITZERLAND GLACIERBIKE DOWNHILL 2014
Bei Geschwindigkeiten über 100km/h zählte auch die Aerodynamik.

Bei Geschwindigkeiten über 100km/h zählte auch die Aerodynamik bei der Jagd nach Sekunden.

Welche Reifen wohl den meisten Grip bei Schnee bieten? Diese beiden Fahrer vertrauen auf den Schlammreifen Maxxis Wetscream.

Welche Reifen wohl den meisten Grip bei Schnee bieten? Diese beiden Fahrer vertrauen auf den Schlammreifen Maxxis Wetscream.

Feinste Downhillaction bei beeindruckendem Panorama.

Feinste Downhillaction bei beeindruckendem Panorama.

Stürze gehören zu jeden Rennen auf Schnee und Eis wohl dazu.

Stürze gehören zu jeden Rennen auf Schnee und Eis wohl dazu.

Text: PM Saas-Fee | Bilder: Photopress / Denis Emery

Neu: Hol dir jetzt ENDURO für Google Currents, um unsere Artikel auf deinem Smartphone oder Tablet zu lesen. Jetzt ausprobieren!

orbea
Video: Simon Andre testet das Orbea Rallon

Schließen