Ladys, aufgepasst! SCOTT gibt für die neue Saison Vollgas und bringt insgesamt zehn weitere frauenspezifische Bikes auf den Markt. Das Highlight stellen dabei die drei neuen Contessa Spark-Modelle dar. Wir haben sie für euch im malerischen Schweizer St. Moritz getestet und verraten euch, welches Rad sich für welche Fahrerin eignet.

Bei SCOTT gab es in dieser Saison einiges zu feiern, unter anderem den grandiosen Olympiasieg von Nino Schurter und Jenny Rissveds in Rio. Beide waren auf dem brandneuen SCOTT Spark RC unterwegs, zu dem wir euch bereits mit allen Fakten und einem ersten Fahreindruck versorgt haben.

Mehr Modelle, mehr Auswahl, mehr Verwirrung – wir verraten euch, welches Spark sich für welche Fahrerin am besten eignet.
Mehr Modelle, mehr Auswahl, mehr Verwirrung – wir verraten euch, welches Spark sich für welche Fahrerin am besten eignet.
Jenny Rissveds sicherte sich auf dem neuen SCOTT Spark nicht nur den U23-Weltmeistertitel, sondern auch eine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Rio.
Jenny Rissveds sicherte sich auf dem neuen SCOTT Spark nicht nur den U23-Weltmeistertitel, sondern auch eine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Rio.

Das neue Spark hat mit seinem Vorgänger bis auf den Namen quasi nichts mehr gemein. Das Rad mit superleichtem Carbonrahmen wird in drei Modellvarianten mit unterschiedlichen Federwegen und Laufradgrößen erhältlich sein. Alle Modelle besitzen im Vergleich zum Vorgängermodell einen insgesamt steileren Sitzwinkel, flacheren Lenkwinkel, kürzere Kettenstreben, einen längeren Hauptrahmen und natürlich die von SCOTT bekannte TwinLoc-Technologie. Wir haben die drei Modelle ausprobiert und ihre Stärken und Schwächen herausgefunden.

Typisch für SCOTT verfügen alle Bikes über die bekannte TwinLoc-Technologie, mit der sich das Fahrwerk in drei Stufen verhärten lässt.
Typisch für SCOTT verfügen alle Bikes über die bekannte TwinLoc-Technologie, mit der sich das Fahrwerk in drei Stufen verhärten lässt.
Neu ist jedoch die Montage des Dämpfers. Er ist jetzt stehend vor dem Sitzrohr angebracht und verfügt über die neue Trunnion-Mount-Aufnahme, die mit weniger Bauraum auskommt.
Neu ist jedoch die Montage des Dämpfers. Er ist jetzt stehend vor dem Sitzrohr angebracht und verfügt über die neue Trunnion-Mount-Aufnahme, die mit weniger Bauraum auskommt.

Generell verfügen alle SCOTT Full-Suspension-Bikes über einen Unisex-Rahmen. Der Unterschied der Contessa-Modelle zum Rest entsteht durch die Ausstattung und die an die Bedürfnisse weiblicher Fahrer angepassten Kontaktpunkte, wie z. B. Lenker, Griffe und Sattel. Außerdem wurde der Dämpfer speziell auf ein geringeres Gewicht hin optimiert. Über Lenkerbreite und Sättel lässt sich bekanntlich streiten – das muss einfach passen. Dennoch schafft SCOTT mit den Syncros-Komponenten eine gute Basis für eine frauenspezifische Ausstattung der neuen Contessa-Linie. Die Lenker sind zwischen 700 mm (RC) und 740 mm (Spark/Spark plus) breit. Auch der Sattel ist an die weibliche Ergonomie angepasst und war bei allen Bikes äußerst komfortabel.

Sattel, Lenker und Fahrwerk sind bei den Contessa-Modellen an die Bedürfnisse weiblicher Fahrer angepasst.
Sattel, Lenker und Fahrwerk sind bei den Contessa-Modellen an die Bedürfnisse weiblicher Fahrer angepasst.
Das korrekte Setup ist entscheidend! Bevor es auf den Trail geht, sollte man sich die Zeit nehmen, das Bike korrekt abzustimmen.
Das korrekte Setup ist entscheidend! Bevor es auf den Trail geht, sollte man sich die Zeit nehmen, das Bike korrekt abzustimmen.
Hierzu zählt neben der Abstimmung der Federelemente auch der korrekte Reifendruck. Dieser ist speziell bei Plus-Reifen entscheidend. Wir empfehlen, rund 1,1 bar in den 2,8″ breiten Reifen zu fahren.
Hierzu zählt neben der Abstimmung der Federelemente auch der korrekte Reifendruck. Dieser ist speziell bei Plus-Reifen entscheidend. Wir empfehlen, rund 1,1 bar in den 2,8″ breiten Reifen zu fahren.

Die drei neuen SCOTT Contessa Spark-Modelle im Überblick

SCOTT Contessa Spark RC – das Racebike

Die Rennmaschine: das superleichte SCOTT Contessa Spark RC 700 mit 100 mm Federweg.
Die Rennmaschine: das superleichte SCOTT Contessa Spark RC 700 mit 100 mm Federweg.

Wenn es darum geht, ein XC-Rennen zu gewinnen, ist das SCOTT Contessa Spark RC die beste Wahl. Das hat Jenny Rissveds mit ihrem Spark RC bei den Olympischen Spielen in Rio durch ihre Goldmedaille ausdrücklich bewiesen. Das Spark RC ist mit einem 1-fach-Antrieb ausgestattet und verfügt über 100 mm Federweg an Front und Heck. Hier ist geringes Gewicht mit höchster Effizienz in einem Bike vereint, das einen ganz nach oben aufs Siegertreppchen führt. Aber Achtung: Dieses Racebike erfordert eine starke Hand und bietet nur wenig Komfort.

Geschaffen für neue Bestzeiten auf den XC-Kursen dieser Welt, ist das SCOTT Contessa Spark RC vor allem für erfahrene Fahrerinnen auf Sekundenjagd geeignet.
Geschaffen für neue Bestzeiten auf den XC-Kursen dieser Welt, ist das SCOTT Contessa Spark RC vor allem für erfahrene Fahrerinnen auf Sekundenjagd geeignet.

SCOTT Contessa Spark 700 – das sportliche Trailbike

Das SCOTT Contessa Spark 700 ist der sportliche Allrounder für alle, denen neben einem souveränen Handling auch sehr guter Vortrieb wichtig ist.
Das SCOTT Contessa Spark 700 ist der sportliche Allrounder für alle, denen neben einem souveränen Handling auch sehr guter Vortrieb wichtig ist.

Ein Leichtgewicht unter den Full-Suspension-Bikes. Es ist wie gemacht für Frauen, die auch gerne bergauf performen. Das Spark 700/710 ist mit der bewährten TwinLoc-Technologie ausgestattet, die bequem am Lenker zu betätigen ist. Das TwinLoc-System von SCOTT erlaubt es, sowohl die Federgabel als auch den Dämpfer mit einer einfachen Hebelbedienung zu verhärten bzw. zu blockieren.
Die 120 mm Federweg bieten auf flowigen Trails genug Komfort für viel Fahrspaß bergab. Die FOX 34 FLOAT Performance Elite Air-Gabel federt zuverlässig über Unebenheiten hinweg. Der FOX Nude Trunnion-Dämpfer ist perfekt auf ein Gewicht im unteren Bereich (bis max. 80 kg) anpassbar. So können auch sehr leichte Frauen den Dämpfer optimal auf ihr Gewicht einstellen. Die Geometrie ist ausgewogen, das Handling agil und verspielt. Wer jedoch auf den Trails gern Vollgas gibt, für den hat SCOTT ein noch besseres Spark im Angebot.

Mit 120 mm Federweg, geringem Gewicht und souveränem Handling ist das SCOTT Contessa Spark 700 der perfekte Begleiter für lange, epische Bike-Touren.
Mit 120 mm Federweg, geringem Gewicht und souveränem Handling ist das SCOTT Contessa Spark 700 der perfekte Begleiter für lange, epische Bike-Touren.

SCOTT Contessa Spark 710 Plus – der Alleskönner

Die neue Benchmark in Sachen Trail-Performance: Das SCOTT Contessa Spark 710 Plus ist mit seinen 130 mm Federweg der wahre Alleskönner im neuen Line-up.
Die neue Benchmark in Sachen Trail-Performance: Das SCOTT Contessa Spark 710 Plus ist mit seinen 130 mm Federweg der wahre Alleskönner im neuen Line-up.

Dieses Bike ist für Frauen gemacht, die weder bergauf noch bergab Kompromisse eingehen wollen. Das Spark Plus bietet mit 130 mm Federweg vorne und 120 mm hinten mehr Komfort und mehr Fahrspaß auf den Trails als die beiden anderen Modelle. Ob flowig, wurzelig oder technisch, ob bergauf oder bergab, das Contessa Spark Plus rollt und das echt gut. Mit der 2,8″-MAXXIS-Bereifung wirkt das Bike etwas behäbiger, auf dem Trail ist aber kaum ein erhöhter Rollwiderstand spürbar. Der Gewinn an Komfort und Fahrsicherheit ist durch den Grip der MAXXIS Rekon+ Reifen enorm. Auch hier setzt SCOTT auf den FOX Nude Trunnion-Dämpfer, der extra ein frauenspezifisches Tuning bekommen hat und somit im unteren Gewichtsbereich genau einstellbar ist. Mit 12,8 kg ist es die perfekte Version eines laufruhigen Trailbikes, das fast keine Grenzen kennt.

Das SCOTT Contessa Spark 710 Plus vermittelt Fahrspaß ohne Ende. ENDURO-Testerin Antonia war begeistert!
Das SCOTT Contessa Spark 710 Plus vermittelt Fahrspaß ohne Ende. ENDURO-Testerin Antonia war begeistert!

Unsere Meinung zu den neuen SCOTT Contessa Spark-Modellen

Mit dem neuen Contessa Spark ist SCOTT ein richtig großer Wurf gelungen, der leichte Carbonrahmen setzt neue Maßstäbe. Das spannendste Bike im Line-up ist aber nicht das mit olympischem Gold gekrönte RC-Modell, sondern das Contessa Spark Plus. Dank breiter Reifen, dem Plus an Federweg und einer stimmigen Geometrie ist es DAS Rad, mit dem 95 % aller Fahrerinnen glücklich werden. Wir hätten uns allerdings insgesamt mehr 1-fach-Antriebe an den Bikes gewünscht – auf einen Umwerfer können auch wir Frauen gut und gerne verzichten!

Takes you places – mit den neuen SCOTT Contessa Spark-Modellen findet jede Fahrerin ein für sie passendes Bike.
Takes you places – mit den neuen SCOTT Contessa Spark-Modellen findet jede Fahrerin ein für sie passendes Bike.

Alle neuen Modelle und viele weiteren Informationen findet ihr auf scott-sports.com

PS: Leserumfrage 2017 - Feedback geben und gewinnen: Unter allen Teilnehmern bei unserer Leserumfrage verlosen wir ein edles Trek Slash 2018 in der Topausstattung! Klicke hier um mitzumachen!

Text: Antonia Buckenlei Fotos: Markus Greber