Kein Fahrer hat den XC-World-Cup so dominiert wie Nino Schurter, sein Arbeitsgerät: ein SCOTT Spark RC. Doch seien wir ehrlich: Wirklich Spaß macht so ein hochgezüchtetes Racebike auf Trails nicht. Deshalb hat SCOTT mit dem Spark Plus eine deutlich spaßigere Trailvariante mit etwas mehr Federweg und breiten Plus-Reifen im Angebot. Ob es sich dabei auch um ein Siegerbike handelt?

SCOTT Spark Plus 700 Tuned | 7.599 € | 11,71 kg

Was haben alle SCOTT-Bikes gemeinsam? Ihr geringes Gewicht. Auch beim neuen Spark Plus haben die Schweizer auch beim neuen Spark Plus viel Energie darauf verwendet, die Waage so niedrig wie möglich zum Stehen zu bringen – mit Erfolg! Das Spark Plus 700 Tuned ist mit 11,71 kg das leichteste Bike in diesem Test. Neben dem hochwertigen Rahmen ist hierfür auch die edle Ausstattung verantwortlich, bestehend aus SRAM XX1-Eagle Schaltung und den leichten Level Ultimate-Bremsen. Das FOX Factory-Fahrwerk liefert im Open-Modus 130 mm in Front und 120 mm am Heck und lässt sich mit der TwinLoc-Technologie verhärten.

Tritt man in die Pedale, kennt das Spark Plus nur eine Richtung: vorwärts – und zwar schnell! Seine XC-Wurzeln sind hier deutlich zu spüren und so beschleunigt das Bike trotz der 2,8″ breiten MAXXIS Rekon-Reifen super leichtfüßig. Der Hinterbau ist mit lediglich 120 mm Federweg straff und sehr progressiv abgestimmt. Bei technischen Uphills sorgt das für viel Traktion, in der Abfahrt für viel Feedback und jede Menge Pop. Das Spark Plus animiert seinen Fahrer ständig dazu, an Kanten abzuziehen oder Wellen zu durchsurfen. Richtungswechsel erledigt das steife Bike sehr direkt – den richtigen Reifendruck vorausgesetzt. Auf flowigen Trails ist das Spark Plus eine echte Waffe und bleibt selbst in verblockterem Terrain dank der voluminösen Reifen lange gut beherrschbar. Allerdings spürt man bei höheren Geschwindigkeiten den geringen Federweg und so muss es dann die Konkurrenz mit mehr Reserven ziehen lassen. Den SRAM Level-Bremsen fehlt es auf langen harten Abfahrten an Standfestigkeit.

Helm Specialized Ambush | Brille 100% Speedcraft | Jersey Race Face Podium | Shorts 100% Celium | Rucksack USWE AIRBORNE 15 Carbon

Das SCOTT Spark Plus 700 Tuned im Detail

Federgabel: FOX 34 Float Factory
Dämpfer: FOX Nude Trunnion
Bremsen: SRAM Level Ultimate
Schaltung: SRAM XX1 Eagle
Sattelstütze: FOX Transfer
Vorbau: Syncros FL 1.5
Lenker: Syncros FL 1.0 Carbon Mini Riser
Reifen: MAXXIS Rekon+ 2,8″
Laufräder: Syncros TR1.5 Plus 27.5+

Auf den Kopf gestellt
Um den Schwerpunkt des Bikes so tief wie möglich zu gestalten, hat SCOTT den FOX-Dämpfer mit Trunnion-Mount zusätzlich kopfüber montiert.
Griffig
Die 2,8” breiten MAXXIS Rekon-Reifen begeistern mit massig Grip und einem für Plus-Reifen sehr definierten Handling.
Durchgestylt
Nicht nur das Farbkonzept des SCOTT Spark Plus gefällt, auch Details wie die formschönen Spacer begeistern. Sollte man jedoch einmal Ersatz benötigen, ist man hier auf Spezialteile angewiesen.
Entkoppelt
SCOTT verzichtet am Heck auf ein zusätzliches Lager und setzt stattdessen auf flexende Streben. Damit diese optimal arbeiten können, wurde die Bremsaufnahme entkoppelt.

Fazit

Das SCOTT Spark Plus 700 Tuned kann seine Wurzeln nicht verleugnen und begeistert mit grandiosem Vortrieb und sehr präzisem Handling. Wer auf der Suche nach einem effizienten Alleskönner ist, wird hier fündig. Bei Highspeed und wirklich anspruchsvollem Terrain gerät das Bike jedoch ans Limit, vermittelt aber dank der griffigen Reifen dennoch viel Sicherheit.

Stärken

  • enormer Vortrieb
  • souveränes Handling
  • top Ausstattung

Schwächen

  • Bremsen wenig standfest
  • bei Highspeed nervös

Weitere Informationen findet ihr auf scott-sports.com!

Einen Überblick über das Testfeld erhaltet ihr hier: Ein Bike für alle Fälle – 9 der spannendsten Trailbikes 2017 im Vergleich

Alle Bikes im Test: FOCUS JAM C Factory | Giant Trance Advanced 0 | Lapierre Zesty AM 927 Ultimate | ROSE ROOT MILLER 3 | Specialized Stumpjumper Expert Carbon 29 | Trek Fuel EX 9.9 29 | Yeti SB5 TURQ X01 Eagle | YT JEFFSY 29 CF Pro

PS: Leserumfrage 2017 - Feedback geben und gewinnen: Unter allen Teilnehmern bei unserer Leserumfrage verlosen wir ein edles Trek Slash 2018 in der Topausstattung! Klicke hier um mitzumachen!

Text & Fotos: Christoph Bayer

Teste dieses Bike selbst


Nichts geht über eine persönliche Probefahrt.
Klicke auf einen der Buttons um das SCOTT zu testen.