X

Super Enduro: Das Rose Sky Fire 2014

Rose Super Enduro Bike_

Vergangene Woche stellte der Bikehersteller und Versandhändler Rose sein 2014-Line-Up vor. Als eines der Highlights wurde das Sky Fire als Nachfolger des Beef Cake FR präsentiert. Ein Gravity-Bike mit 185mm am Heck und einigen innovativen Features.

Rose Super Enduro Bike_-6

Der Viergelenk-Hinterbau bietet 185mm Federweg und wird im Gegensatz zu den Rose-Modellen mit weniger Federweg (wie zum Beispiel Uncle Jimbo oder Granite Chief) mit stehender Wippe angelenkt.

Rose Super Enduro Bike_-5

Dämpfer der Wahl ist ein RockShox Vivid Air. Dank des optimierten Übersetzungsverhältnisses bedarf es weniger Luftdruck im Dämpfer, was auch weniger Stress für Dämpfer und Lager bedeutet.

Rose Super Enduro Bike_-9

Die innenverlegten Züge sorgen für einen cleanen Look.

Rose Super Enduro Bike_-11

RockShox Reverb Stealth ready! Die Leitung der Reverb geht am unteren Teil des Sitzrohr aus dem Rahmen und verschwindet unterhalb des Dämpfers wieder im Unterrohr.

Rose Super Enduro Bike_-4

In Zeiten von 1×10 oder 1×11-Setups wird klar, wohin das Sky Fire (auch) hin will: nach oben! Die guten bergauf-Qualitäten des Rose (für ein Bike dieser Klasse) ergeben sich einerseits aus dem geringen Gewicht (knapp über 14 Kilogramm) und dem 2-fach Kettenblatt. Hinzukommt der lange Radstand und die leicht gestreckte Sitzposition.

Rose Super Enduro Bike_-8

Die 429mm kurzen Kettenstreben sorgen für die nötige Wendigkeit des Bikes.

Rose Super Enduro Bike_-3

Reifenfreiheit? Check!

Rose Super Enduro Bike_-2

Erster Fahreindruck:
Einen seriennahen Prototypen konnten wir bereits fahren. Das Fahrwerk begeisterte mit einem enorm satten Feeling und zeigte sich sehr schluckfreudig. Die Kennlinie des Hinterbaus ist relativ linear, sodass der volle Federweg zur Verfügung steht. Wer einen sehr aktiven Fahrstil hat und dazu tendiert, bei jeder kleinen Unebenheit abzuziehen, der wird ein wenig mehr Kraft benötigen, mit dem Bike zu spielen. Denn: Das Rose Sky Fire klebt am Boden!

Rose Super Enduro Bike_-7

Die Geometrie des Sky Fire besitzt einige innovative Features. Nicht ganz so extrem wie Mondrakers Forward Geometry, wurde das Oberrohr über alle Größen bei diesem Rose-Bike um 15mm verlängert und in gleichem Zuge ein kurzer 35mm-Vorbau montiert, um die Sitzposition zu erhalten. In der Praxis erzielt man dank des größeren Radstandes mehr Laufruhe, allerdings bedarf es ein wenig Umgewöhnung in Kurven, wenn man dieses “lange Rad”, um enge Kurven drücken muss. Die direkte Lenkung durch den 35mm-Vorbau hilft dabei zweifelsohne, tendenziell muss man sich aber daran gewöhnen, das Körpergewicht etwas nach vorne zu verlagern.

Max sisentich design office rose bikes sky fire

Interview mit Designer & Ingenieur Max Sistenich über Einsatzbereich und Ausrichtung des Sky Fire:

Text & Fotos: Robin Schmitt

Neu: Hol dir jetzt ENDURO für Google Currents, um unsere Artikel auf deinem Smartphone oder Tablet zu lesen. Jetzt ausprobieren!

FINEPIXELPHOTOGRAFIX-large_IMG_3074
Rasenrennen – MTB Wiesenslalom am Fahlenscheid

Rasenrennen4 - in diesem Jahr zu Gunsten der Kinderkrebshilfe 
Vom 6. bis 8. September ist es wieder soweit. RASENRENNEN |...

Schließen