X

Testbericht: Die Fox 34 Talas Fit CTD 27,5″ 2015 im Dauertest

Fahrwerkskomponenten sind technisch komplexe Bauteile und ein elementarer Faktor für die Gesamtperformance eines Bikes. Seit 15 Jahren stellt Fox ebendiese Fahrwerks-Komponenten für Mountainbikes her und nutzte dabei die lange Erfahrung aus dem Motocross-Bereich, um sich als Branchenreferenz zu postionieren. Doch obwohl Fox stetig hart arbeitete und fleißig innovierte schien es in den letzten Jahren, als hätte die Konkurrenz noch mehr Gas gegeben. Rockshox’s Charger Kartusche in Pike und Boxxer war ein echter Durchbruch und ließ den Kampf um die Vorherrschaft im Fahrwerks-Bereich neu aufleben. Für die Endkunden ist Konkurrenz immer eine klasse Sache, sie beschleunigt die Entwicklung und sorgt Jahr für Jahr für spürbare Unterschiede bei der Performance.

The new FOX 34 Talas FIT CTD 27.5 in our Mondraker Foxy longterm testbike

Die neue Fox 34 Talas Fit CTD 27,5″ im Mondraker Foxy Dauertestbike.

Ergänzend zum Standard-Lineup unterhält Fox seit einigen Jahren das RAD-Programm: Dämpfer und Federgabeln, die mit vielen Tricks & Kniffen und jeder Menge geheimer Technik speziell und ausschließlich für die Teamfahrer angeboten werden – die Speerspitze des Suspension-Know-Hows von Fox wird in diesen Modellen getestet. Einen Teil dieser neuen Entwicklungen fand auch den Weg in die neue 2015er 34 Talas Federgabel, die mit überarbeitetem Innenleben vieles besser machen will als das 2014er Modell. Die neue Gabel befindet sich inzwischen seit einigen Wochen in unserem Mondraker Dauertest-Bike und so ist es Zeit, euch an unseren Erfahrungen teilhaben zu lassen.

Performance

Bei der Optik gibt es lediglich einige kleine Veränderungen gegenüber der 2014er Fox 34, doch das was uns eigentlich wirklich interessiert ist die Performances. Die getestete Gabel ist mit der goldenen Kashima-Beschichtung und einem Remote für das CTD-System ausgestattet. Wie bei Fox üblich befindet sich der Einstellknopf für die Zugstufe unten rechts am Casting. Die Druckstufe kann mit bereits erwähntem Remote in drei Stufen eingestellt werden (“Climb”, “Trail” & “Descend”). Die luftgefederte Gabel stellt 160 Millimeter Federweg zur Verfügung, dieser kann mittels des Talas Hebels auf 130 Millimeter reduziert werden.

Enduro mountanbike Magazine fox 2015 talas 34 review 2

Befindet sich die Gabel im SAG (~ 25% eingefedert), glänzt die 34 mit absolut sahnigem Ansprechverhalten. Federt man die Gabel aus dem Stand ein (der berühmte Parkplatz-Test), so tritt etwas mehr Reibung auf. Die neue Fox 34 nutzt den Federweg sehr effizient und neigt -anders als das Vorgängermodell, nicht mehr dazu, im Federweg zu versumpfen. Die Abstimmung ist eher linear, so dass sich schnelle Fahrer und Racer auf Sekundenjagd gelegentlich etwas mehr Progression am Ende des Federwegs wünschen werden. Insgesamt betrachtet arbeitet die Federgabel jedoch hervorragend, fühlt sich straff aber dennoch komfortabel genug an. Die Verarbeitungsqualität lässt keine Wünsche offen.

The Talas-knob lowers the travel from 160mm to 132mm

Mit der Talas Funktion lässt sich der Federweg von 160 Millimeter auf 130 Millimeter reduzieren.

CTD System

Die Druckstufe der Fox 34 lässt sich mittels Lenker-Remote in drei definierten Stufen einstellen. Zur Auswahl stehen die Stufen Climb, Trail und Descend. Damit hat man die Wahl zwischen voller Downhill-Performance (Descend) und maximaler Effizienz beim Pedallieren (Climb). Die Trail Stufe stellt einen Kompromiss aus den beiden anderen Stufen dar. Wir haben diesen Modus aber nur sehr wenig genutzt. Vielmehr fungierte der Remote-Hebel bei uns als simpler “an-aus”-Schalter. Der schlanke Hebel ist zwar relativ hoch positioniert, lässt sich aber gut erreichen. In voller Fahrt ist der “Trail”-Modus am Hebel recht schwer zu finden, hier hätten wir uns etwas mehr Feedback beim Einrasten gewünscht.

The remote CTD-lever

Der Lenker-Remote

Facts & Features:

  • Erhältliche Größen: 26” & 27,5”(160mm); 29”(140mm)
  • Federweg: 160-130mm
  • Steuerrohr: 1.5” – 1 1/8” Tapered
  • Federmedium: Luft
  • Einstellungen: Rebound, CTD, Luftdruck und Federweg
  • Gewicht: ca. 2,00kg
  • Achse: 15mm
  • Bremsaufnahme: Postmount

Fazit

Im bisherigen Verlauf des Dauertests hat sich die 2015er Fox 34 Talas als hervorragende Gabel erwiesen – sie ist leicht, steif und kann top-Performance überzeugen. Der CTD-Remote ist ein super Feature, vor allem für diejenigen, die gegen die Uhr fahren. Fahrer mit aggressivem Fahrstil werden etwas Progression am Ende des Federwegs vermissen, doch für den Großteil der Biker passt dieses Setup hervorragend. Auch in Sachen Zuverlässigkeit gab es bisher nix zu bemängeln und wir freuen uns darauf, etliche weitere Kilometer mit der Fox 34 Talas Fit CTD 2015 zu sammeln.

Wie sich die Gabel im weiteren Verlauf des Dauertests schlägt, könnt ihr auch unserer interaktiven Dauertest-Timeline entnehmen, in der wir regelmäßig die Abenteuer unserer gesamten Dauertestflotte abbilden.

Text: Ruben Torenbeek Fotos: Klaus Kneist & Robin Schmitt

Neu: Hol dir jetzt ENDURO für Google Currents, um unsere Artikel auf deinem Smartphone oder Tablet zu lesen. Jetzt ausprobieren!

Speichen am laufenden Band
Factory Visit: DT Swiss – Teil 2: Die Speichen & Nippelproduktion

Nachdem wir im ersten Teil unseres DT Swiss Factory Visits auf den spannenden Werdegang der schweizer Traditionsfirma eingegangen sind und...

Schließen