Die härtesten Trails dieser Welt sind unser Testlabor, The Lab. Die Produkte in unserem Dauertest müssen sich über viele Monate im gnadenlosen Praxiseinsatz beweisen und hier erfahrt ihr wie sie sich dabei geschlagen haben. Diesmal im Test, das Airshot-System zur Tubeless-Montage, ION K_Pact-Knieschoner, Maxxis Minion SS-Reifen und SRAM Roam 40-Laufräder.

Airshot-System

Airshot System The Lab #22-1

Es gibt nichts Nervigeres, als unter Zeitdruck Tubeless-Reifen aufzuziehen. Wenn man keine Arme wie Popeye oder keinen Spaß daran hat, wie ein Verrückter zu pumpen, werden sie einen über kurz oder lang in den Wahnsinn treiben. Unser Redakteur Trev wechselt oft die Reifen, von Matsch- zu schnell rollenden Modellen und dann wieder zurück. Nach einem Jahr in Benutzung ist Trev überzeugt, dass die 75 € für das Airshot-System die beste Investition seines Lebens waren. Tubeless-Reifen auf die Felgen zu bringen war noch nie so einfach: Einfach das Airshot-Ventil schließen und den Zylinder mit einer Standpumpe auf 160 psi aufpumpen, den Airshot-Schlauch mit dem Felgenventil verbinden und das Ventil öffnen – voilà! Der hohe Druck sorgt dafür, dass der Reifen wie gewünscht in die Nut der Felge springt. Es ist wie Zauberei und Trev ist begeistert!

Airshot System The Lab #22-2 Airshot System The Lab #22-3

Das Airshot-System hat bisher über 30 Reifen ohne einen einzigen Fehlstart aufgepustet und sieht so aus, als könnte es das auch bis in alle Ewigkeit tun. Einziger Schwachpunkt ist, dass es dazu neigt, umzukippen. Trev hat das gelöst, indem er es einfach mit Kabelbindern an seine Standpumpe gefesselt hat. Für Reifenwechsel-Fans absolut zu empfehlen!

Tester: Trevor
Testdauer: 12 Monate
Preis: 75 €
Info: airshotltd.com

PS: Leserumfrage 2017 - Feedback geben und gewinnen: Unter allen Teilnehmern bei unserer Leserumfrage verlosen wir ein edles Trek Slash 2018 in der Topausstattung! Klicke hier um mitzumachen!