Um euch auch mal einen Blick in den privaten Fuhrpark unserer Mitarbeiter zu geben, haben wir uns die Zeit genommen und das Racefully unseres Praktikanten Flo unter die Lupe genommen. Der erste Blick machte uns sehr skeptisch – langer Vorbau, keine absenkbare Sattelstütze, schmale Reifen … kann der Junge überhaupt ordentlich Trails ballern?

Nach der ersten gemeinsamen Ausfahrt war die Frage geklärt: Ja er kann, und sogar ziemlich schnell. Das zeigen auch die Ergebnisse des trailverliebten Racers. Zweiter beim BC Bike Race, Erster bei der Transalp-Endurowertung, Sieger bei Miriquidi Enduro und der Trailtrophy Breitenbrunn sind nur ein paar Ergebnisse des Sportwissenschaftsstudenten. Am liebsten vertreibt er sich die Zeit auf steinigen Wurzeltrails in Nadelwäldern oder auf endlosen Flowschleifen ala Singletrek Pod Smrkem (CZ) – Rennrad Fehlanzeige. Das einzige was an Endurance erinnert ist ein älterer Cyclocrosser mit dem Flo aber auch eher ins Gelände geht um seine Fahrtechnik zu verfeinern.

Flos SCOTT Spark 700 RC ist eine echte Race-Waffe und kommt auf schlanke 9,65 kg.
Flos SCOTT Spark 700 RC ist eine echte Race-Waffe und kommt auf schlanke 9,65 kg.
Von wegen XC Fahrer sind nur im Uphill schnell, Flo lässt auf den Trails die meisten hinter sich.
Von wegen XC Fahrer sind nur im Uphill schnell, Flo lässt auf den Trails die meisten hinter sich.

Das Fahrwerk des SCOTT Spark 700 RC

Hinten arbeitet der standardmäßig verbaute SCOTT Nude Dämpfer mit den drei Modi Lockout, Traction Control und Descend. Angesteuert wird das Ganze zusammen mit dem Gabellockout über den Twinlockhebel. Laut Flo eine der besten Entwicklungen der Schweizer Ingenieure. So hat man die Möglichkeit mit einer Fingerbewegung zwischen 2 Federkennlinien zu wählen, was sich gerade im häufigen Wechsel zwischen Uphill, Downhill und flachen Passagen extrem positiv bemerkbar macht. Im Descend-Mode hat man die vollen 120 mm Federweg mit entsprechendem SAG und softem Ansprechverhalten des Dämpfers. Der Traction-Mode bietet ein strafferes Setup mit 85 mm Federweg.
Vorn arbeitet eine SR Suntour Axon Werx mit 100 mm Travel, die es seit diesem Jahr offiziell als Fullcarbon-Variante mit Kohlefaser-Brücke und -Schaft gibt. Damit fällt das Gewicht der Axon Werx unter 1400 g.

Auch im Marathon ist gutes Handling wichtig, deshalb bleibt Flos Lenker ungekürzt auf 740 mm Breite.
Auch im Marathon ist gutes Handling wichtig, deshalb bleibt Flos Lenker ungekürzt auf 740 mm Breite.
Carbonbrücke und -Schaft verleihen der Axon Werx eine kleine Gewichtskur.
Carbonbrücke und -Schaft verleihen der Axon Werx eine kleine Gewichtskur.
Der Nude-Dämpfer von FOX wurde in Kooperation mit SCOTT entwickelt.
Der Nude-Dämpfer von FOX wurde in Kooperation mit SCOTT entwickelt.
One for all: der SCOTT TwinLoc Hebel bedient Dämpfer und Gabel gleichzeitig.
One for all: der SCOTT TwinLoc Hebel bedient Dämpfer und Gabel gleichzeitig.

Schnelle Laufräder sind Trumpf

In Sachen Laufräder vertraut unser Trainee seit Jahren auf echte Handarbeit aus Dresden von Light-Wolf Laufradbau. Dabei spielen neben leichten Felgen zur Verringerung der rotierenden Masse, leicht laufende Naben eine extrem große Rolle wenn es um Geschwindigkeit geht. Die neuen Acros Nineteen ED Naben vereinen Haltbarkeit, gute Lager und geringes Gewicht und sind zudem sehr variabel was Freilaufkörper und Achsstandards angeht. 32 Sapim CX-Ray Messerspeichen halten die 320 g leichten Ryde Trace XC Felgen in der Spur.

Die Kenda Pneus sind mit 2,0” zwar schmal, haben aber eine weiche und super-griffige Gummimischung.
Die Kenda Pneus sind mit 2,0” zwar schmal, haben aber eine weiche und super-griffige Gummimischung.
Hinten sichert ein Honeybadger XC Pro mit Pannenschutz den Vortrieb und vorn sorgt ein Karma Pro DTC für Kontrolle.
Hinten sichert ein Honeybadger XC Pro mit Pannenschutz den Vortrieb und vorn sorgt ein Karma Pro DTC für Kontrolle.
Alles dreht sich um die schicken Acros Nineteen ED Naben.
Alles dreht sich um die schicken Acros Nineteen ED Naben.

Wer später bremst ist länger schnell …

… diese Einstellung funktioniert natürlich nur mit der entsprechenden Bremspower. Um eben jene zu gewährleisten bedarf es auch im XC manchmal 4-Kolben-Bremsen. Die TRP Slate T4 hat einen breiten Einsatzbereich von Marathon bis Downhill und hat Flo noch nie im Stich gelassen. TRP war bislang außerhalb der USA eher für ultraleichte und totschicke Cyclocross-Cantilever-Bremsen bekannt, doch spätestens seit Downhill-Superstar Aaron Gwin damit unterwegs ist macht die Marke von sich reden. Mit 280 g pro Bremse zählt die T4 nicht gerade zu den leichtesten, aber in Sachen Verzögerung gilt bei Flo ausnahmsweise Performance vor Gewicht.

Um den flacheren Sitzwinkel zu kompensieren und eine möglichst ergonomische Tretposition einnehmen zu können ist eine gerade Stütze montiert und der FIZIK Antares 00 Sattel ganz nach Vorne geschoben. Ein positiver Nebeneffekt dieses Setups ist, dass Flo in steilen Abfahrten besser hinter den Sattel und auch wieder vor kommt.
Um den flacheren Sitzwinkel zu kompensieren und eine möglichst ergonomische Tretposition einnehmen zu können ist eine gerade Stütze montiert und der FIZIK Antares 00 Sattel ganz nach Vorne geschoben. Ein positiver Nebeneffekt dieses Setups ist, dass Flo in steilen Abfahrten besser hinter den Sattel und auch wieder vor kommt.
Über den ovalen Chip am Dämpfer lässt sich die Tretlagerhöhe um sieben Zentimeter variieren. Flo fährt für ein tieferes Bike und flachere Sitz- und Lenkwinkel in der Low-Position.
Über den ovalen Chip am Dämpfer lässt sich die Tretlagerhöhe um sieben Zentimeter variieren. Flo fährt für ein tieferes Bike und flachere Sitz- und Lenkwinkel in der Low-Position.
Die vier Kolben sorgen schon bei der kleinen 160er Scheiben für gut kontrollierbare Bremskraft.
Die vier Kolben sorgen schon bei der kleinen 160er Scheiben für gut kontrollierbare Bremskraft.
Der Hebel der TRP Slate T4 erinnert optisch ein wenig an die aktuelle Shimano XT Bremse.
Der Hebel der TRP Slate T4 erinnert optisch ein wenig an die aktuelle Shimano XT Bremse.
Die geschlitzte Hollowpin DLC 11-fach Kette von KMC ist in acht Farbvarianten erhältlich. Das ovale 34er Kettenblatt von ROTOR hilft beim runden Tritt, was Kraft spart und sich vor allem an steilen Kuppen und auf holprigem Untergrund bemerkbar macht.
Die geschlitzte Hollowpin DLC 11-fach Kette von KMC ist in acht Farbvarianten erhältlich. Das ovale 34er Kettenblatt von ROTOR hilft beim runden Tritt, was Kraft spart und sich vor allem an steilen Kuppen und auf holprigem Untergrund bemerkbar macht.

Ob es gelingt die Enduro-Wertung der Transalp Challenge dieses Jahr auch wieder für sich zu entscheiden wird sich zeigen. Ein Wiedersehen in Kanada ist für nächstes Jahr beim BC Bike Race oder beim SingleTrack 6 ist ebenfalls geplant. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen!

Einer für alle Fälle: Wenn es mal richtig schnell werden soll, wird einfach der Schalter umgelegt!
Einer für alle Fälle: Wenn es mal richtig schnell werden soll, wird einfach der Schalter umgelegt!

Wir hatten bereits die Gelegenheit das brandneue SCOTT Spark 2017 zu fahren, nicht verpassen!

Text & Fotos: Valentin Rühl