Niemand wusste, wer JEFFSY war. Als wir dann akzeptiert hatten, dass es ein klasse 29er war, kam YT mit einer 27,5“-Version und machte damit alle verrückt. Zwar ist es nett, die Wahl zu haben, aber kann das YT JEFFSY AL ONE 27 mit den hohen Standards des preisgekrönten 29ers mithalten?

YT JEFFSY AL ONE 27 | 150/150 mm (v/h) | 13.50 kg | 2.599 €

Einen Überblick über diesen Vergleichstest erhaltet ihr hier: Money Talks, Bullshit Walks: 7 Trailbikes um 3.000 € im Test

Fangen wir bei den Komponenten an. Auch wenn wir uns an das sagenhafte Preis-Leistungsverhältnis der Direktversender gewöhnt haben, waren selbst wir bei einem Bike für 2.599 € überrascht, eine RockShox Pike Solo Air RC und einen RockShox Deluxe RT-Dämpfer zu sehen – was eine grandiose Basis! Die guten Nachrichten setzen sich im SRAM X1 1×11-Antrieb fort, genau wie in den SRAM Guide RS-Bremsen, die bei Nässe zwar etwas nervig quietschen, dennoch aber zuverlässig verzögern. Volle Punkte gibt es auch für die 200/180 mm Bremsscheiben, die für die nötige Kontrolle an einem, solch schnellen Bike sorgen. Der SDG Fly Mtn Sattel setzt den hochwertigen Eindruck fort, genau wie die Sensus Lite Griffe. Der 60 mm (50 mm in Größe S/M) RaceFace Turbine-Vorbau und der 770 mm breite Lenker fühlen sich am Bike super an und der neue 35 mm Standard bringt eine extra Portion Steifigkeit ans YT.

Die Geometrie des Alu-YT ist ein Beispiel für gute Balance: genug Reach, ohne zu lang zu sein und flach genug, ohne behäbig zu wirken. Das führt dazu, dass man sich einfach auf das 13,5 kg schwereBike schwingen kann und sich sofort zuhause fühlt. Egal, ob man damit steile Rampen hinauf fahren will, sich auf abgefahrenen Trails bergab schlängelt oder über ein paar Sprünge auf den Hometrails ballern will – das JEFFSY ist bereit. Der 75° steile Sitzwinkel und der V4L (Virtual 4-Link) Hinterbau sind sehr effizient bergauf. Der Hinterbau ist steif und definiert und gibt bei Bedarf kontrolliert Federweg frei, der gegen Ende schön progressiv wird. RockShox Pike und Deluxe sind ein starkes Team, mit ein paar Volumen Tokens habt ihr das perfekte Fahrwerk, das super zum hohen Grip der Maxxis High Roller II passt. Das Bike ist fast perfekt, aber eben nur fast.

Die DT Swiss M1900 Spline Laufräder beschleunigen schnell, aber die lediglich 22,5 mm Innenbreite der Felgen ist etwas gering, wenn man mit weniger Druck fährt. Zudem macht der Mix aus Boost am Heck und Nicht-Boost an der Front die Frage der Ersatzteile zur Horrorvorstellung. Die e*thirteen Teleskopstütze ist gut, baut aber länger als viele anderen Stützen und lässt sich daher nicht voll im Sitzrohr des YT versenken. Das ist vor allem für kleine Fahrer ägerlich, die dann im Zweifel meist nicht zur größeren Rahmengröße greifen können.

Helm Fox Metah | Short Alpinestars Vector | Jersey Alpinestars Vector LS

Das YT JEFFSY AL ONE 27

Federgabel RockShox Pike RC 150 mm
Dämpfer RockShox Deluxe RT 150 mm
Bremsen SRAM Guide RS
Schaltung SRAM X1
Sattelstütze e*thirteen Dropper Post
Vorbau Race Face Turbine
Lenker Race Face Turbine 35
Reifen Maxxis Highroller II
Laufradsatz DT Swiss M100 Spline
Preis 2.599 €

Die Spreu vom Weizen
In dieser Preisklasse sind gute Reifen alles. YT macht es richtig und montiert die exzellenten Maxxis High Roller II in 2,4“ Breite.
Die armen Kurzbeinigen
Die e*thirteen ist eine grandiose Teleskopstütze, aber schlichtweg zu lang für den JEFFSY-Rahmen. Ein Problem für Fahrer mit kurzen Beinen.
Nettes Detail
YT hatten nicht genug Platz für einen vollwertigen Flaschenhalter, also haben sie ihren eigenen entworfen. Ganz nett – aber auch ziemlich teuer.

Die Geometrie des YTJEFFSY AL ONE 27

Größe S M L XL
Sattelrohr 410 mm 450 mm 480 mm 520 mm
Oberrohr 573 mm 602 mm 625 mm 648 mm
Lenkwinkel 66,5 / 67° 66,5 / 67° 66,5 / 67° 66,5 / 67°
Sitzwinkel 75,0 / 75,5° 75,0 / 75,5° 75,0 / 75,5° 75,0 / 75,5°
Kettenstrebe 430 mm 430 mm 430 mm 430 mm
BB Drop 15/9 mm 15/9 mm 15/9 mm 15/9 mm
Radstand 1138 mm 1169 mm 1200 mm 1224 mm
Reach 415 mm 440 mm 460 mm 480 mm
Stack 584 mm 597 mm 611 mm 620 mm
Laufradgröße 27,5″ 27,5″ 27,5″ 27,5″
Das YT JEFFSY AL ONE 27 ist vielseitiger als ein Schweizer Taschenmesser; es kann fast alles und leistet sich keine echten Schwächen.

Fazit

Das YT JEFFSY 27 ist das ultimative Trailbike: es liefert enormen Fahrspaß gepaart mit gutem Vortrieb und einer gehörigen Portion Sicherheit. Alle Bikes in diesem Test sind gut, aber das YT JEFFSY AL ONE 27 ist fantastisch. Es gewinnt diesen Test mit Leichtigkeit und lässt so manches doppelt so teure Bike alt aussehen. Aber seid gewarnt: jetzt habt ihr die Qual der Wahl zwischen 27,5“ und 29“!

Stärken

– Perfekt ausbalancierte Geometrie
– Lässt sich sehr leicht sehr schnell fahren

Schwächen

– Spezieller Flaschenhalter ist ein teures Extra
– e*thirteen Teleskopstütze ist zu lang für den Rahmen

Weitere Informationen findet ihr auf yt-industries.com


Das Testfeld

Einen Überblick über diesen Vergleichstest erhaltet ihr hier: Money Talks, Bullshit Walks: 7 Trailbikes um 3.000 € im Test

Alle Bikes im Test: Canyon Spectral AL 6.0 EX | Marin Rift Zone 3 | MERIDA ONE-TWENTY 7.800 | ROSE Granite Chief 2 | Vitus ESCARPE 29 VRX | Whyte T-130 S | YT JEFFSY AL ONE 27


Text & Fotos: Trev Worsey

Über den Autor

Trev Worsey

Seit den frühen 90ern mit dem Bike-Virus infiziert, arbeitete Trev zunächst als Wissenschaftler und Statistiker, bevor ihn Bikes und Berge endgültig zu sich riefen. Nach sieben Jahren als Mountainbike-Guide wechselte er dann zu ENDURO, wo er sich seitdem von unserem UK-Office aus um News, Storys und Testberichte für unsere Website und die Ausgaben kümmert.