Wir sind Mountainbiker, wir fürchten weder Wind noch Wetter, und je abenteuerlicher es wird, desto mehr blühen wir auf. Verlangt unsere Stammesehre aber wirklich, dass wir den Elementen in kurzen Shorts trotzen? Wir sagen #trockeneKnie für alle! Hier kommt unser Test der 8 besten Bike-Hosen für den Trail-Einsatz.

Lange Bike-Hosen sieht man auf den Trails noch immer eher selten. Wir reden hier nicht von Lycra-Leggings, sondern von robusten langen Hosen aus denselben Materialien wie unsere Shorts. Traditionell findet man solche Hosen eher als Teil der Racing-Kombi bei DH-Racer oder bei Leuten, die ganzjährig mit dem Bike pendeln. Früher kannte man sie als dick, schwer und unflexibel. Doch es ist viel passiert, Knieprotektoren sind weniger klobig geworden, die Materialien atmungsaktiver, und Stretchstoffe findet man nun überall. Wer zu jeder Jahreszeit mit dem Bike unterwegs ist, für den kann eine gute Bike-Hose den Unterschied ausmachen zwischen einer geilen Tour und einer „emotionalen“ Erfahrung.

Acht der besten Bike Pants im Test

Warum sollte ich eine lange Bike-Hose tragen?

Schon klar, Biken ist ein anstrengender Sport, bei dem einem warm wird, und im Sommer sind Shorts die richtige Wahl. Aber wer stand nicht schon mal in Wind oder Regen mit nackten Beinen zitternd am Start eines Trails? Wenn es kühler ist, sind lange Hosen aber nicht nur die Lösung für wärmere Beine, sie bieten auch Schutz bei leichten Stürzen und vor Dornen und Gestrüpp. Außerdem können sie helfen, dass die Knieschoner an der richtigen Stelle bleiben. Eine gute Bike-Hose hält auch umherspritzenden Matsch von euren nackten Beinen fern und ist für Trail und Bikepark gleichermaßen geeignet. Die neuesten Modelle bestehen aus sehr flexiblen Materialien und bieten viel Bewegungsfreiheit und Komfort, man kann sie ohne Weiteres den ganzen Tag im Sattel tragen.

Das Testfeld

Auf der Suche nach warmen Knien wählten wir ein Testfeld aus acht der besten langen Bike-Hosen, die der Markt aktuell zu bieten hat. Alle Kandidaten bieten mindestens einen minimalen Wetterschutz, wir haben aber bewusst keine „wasserdichten“ Hosen bzw. auf maximalen Wetterschutz ausgelegte Modelle getestet, da dies oft auf Kosten der Beweglichkeit geht. Für das Trail-Riding konzipierte Hosen wie die ION Shelter, die Fox Flexair, die SCOTT Trail Progressive und die VOID Range wurden ebenso getestet wir die robusten Modelle Endura Burner, Fox Defend Kevlar, 100% R-Core-X und Specialized Demo Pro. Alle Bike-Hosen im Test wurden einen mehre Monate lang intensiv genutzt, an Shuttle-Tagen, auf langen Ausfahrten und auch bei einigen Stürzen, um die volle Bandbreite abzudecken. Jede von ihnen wurde unter den Gesichtspunkten Beweglichkeit, Haltbarkeit und Komfort bewertet.

Die harte Probe – der Waschmaschinentest

Runs auf dem Trail, Stürze, Fahrten im Shuttle-Bus sind Herausforderungen für eine Bike-Hose, doch all das ist nichts gegen die brutale Prozedur, der sich jedes Stück Radbekleidung früher oder später unterziehen muss: der Waschmaschine und dem Trockner. Wetterfeste Kleidung muss auch leicht zu reinigen sein und häufiges Waschen abkönnen ‒ trotzdem sind manche nur noch ein Schatten ihrer selbst, wenn sie aus der Maschine kommen. Um die Haltbarkeit der Hosen zu testen, haben wir alle Modelle fünf Mal bei 40° C durch die Waschmaschine gejagt und ihnen im Anschluss weitere Strapazen im Trockner zugemutet.

Tops

Extra Handytaschen
Heutzutage haben wir unser Mobiltelefon immer dabei, deshalb haben die besten Bike-Hosen eigene Taschen, in denen wir es sicher verstauen können. Bei der ION-Pants hat die Tasche sogar eine Neopren-Verstärkung.
Stretch
Stretchmaterialien sind entscheidend, um maximale Beweglichkeit zu erreichen. Alle Hosen im Test haben Stretcheinsätze. Am flexibelsten sind die Specialized Demo Pro und die VOID Range.
Extrapolster
Fahrer, die öfter mal stürzen, werden die Extrapolster der Endura Burner lieben. Der Knieschoner darunter absorbiert die Wucht des Aufpralls, die Zusatzpolster sorgen dafür, dass die Hose keine Löcher kriegt.
Easy Access
Die ION Shelter ist die einzige Hose im Test, die über Reißverschlüsse an den Unterschenkeln verfügt. So kann man sie bei Bedarf schnell mit Schuhen anziehen.

Flops

Mesh-Taschen
Mesh-Taschen helfen bei der Belüftung, doch kleine Gegenstände können sich im Netz verfangen, und scharfe Kanten können sich auf unangenehme Weise bemerkbar machen. Dieses Problem besteht bei vielen Hosen im Test.
Ablösende Aufdrucke
Beschriftungen und Labels sehen cool aus, doch das lässt schnell nach, wenn sie anfangen, sich abzulösen. Dies geschah bei der 100% R-Core-X schon nach wenigen Wäschen.
Kein robustes Material im Sitzbereich
Stretch-Materialien sind eine wundervolle Sache, doch an manchen der Hosen befinden Sie sich auch im Bereich der Sitzfläche. Bei der 100% R-Core-X sah man entsprechend schnell den Verschleiß.
Nicht sicher
Der einfache Druckknopf der SCOTT Trail Progressive sprang bei unsere Tests bei voller Fahrt und nasser Hose häufig auf. Für Touren ist es ok, für eine harte Fahrweise nicht.

Fazit

Alle Bike-Hosen erwiesen sich in diesem Vergleichstest als tauglich für den Trail-Einsatz, wir hatten keinerlei schwerwiegende Probleme. Die super flexible 100% R-Core-X, sah schnell sehr mitgenommen aus. Die Aufdrucke lösten sich verglichen mit den anderen Modellen eher schnell, und der Sitzbereich zeigte Verschleißerscheinungen – ein Hinweis darauf, dass die Hose vielleicht besser für Leute mit DH-Ambitionen geeignet ist, die wenig sitzen. Alle anderen Testmodelle hielten den Strapazen gut stand, doch es gab drei, die beim Testteam besonders beliebt waren: Die Endura Burner II gab uns dieses richtig sichere Gefühl, ohne dabei auf langen Touren unbequem zu werden, dafür erhält sie unsere Auszeichnung als Kauftipp. Die Newcomer-Marke VOID beeindruckte uns mit der Range hinsichtlich ihrer optimalen Verbindung von Stretch und Haltbarkeit. Doch die günstigere Specialized Demo Pro stand der Performance in nichts nach und ergatterte sich so den Testsieg.

Testsieger – Specialized Demo Pro Pant
Kauftipp – Endura Burner II Pant

Hier findest du die beste Regenjacke zum Mountainbiken: enduro-mtb.com/die-beste-mtb-regenjacke

Über den Autor

Trev Worsey

Seit den frühen 90ern mit dem Bike-Virus infiziert, arbeitete Trev zunächst als Wissenschaftler und Statistiker, bevor ihn Bikes und Berge endgültig zu sich riefen. Nach sieben Jahren als Mountainbike-Guide wechselte er dann zu ENDURO, wo er sich seitdem von unserem UK-Office aus um News, Storys und Testberichte für unsere Website und die Ausgaben kümmert.