News

Neue DT Swiss Laufräder 2020 – 1501 SPLINE ONE Carbon & 1700 SPLINE für XC, Trail und Enduro

DT Swiss setzt in 2020 vermehrt auf Carbon-Laufräder, neben der 1200 SPLINE-Serie kommen jetzt auch in der 1501 SPLINE ONE-Serie alle Laufräder für CC, Trail und Enduro mit Carbonfelgen. Aber auch im Alu-Bereich tut sich was mit dem neuen 1700 SPLINE. Wir haben alle Infos zu den neuen Laufrädern für euch.

Carbonfelgen sind bei High-End Bikes fast nicht mehr wegzudenken. Einzig bei gravity-orientierten Bikes setzen noch immer viele Hersteller, Race-Teams und oft auch wir auf Aluminiumfelgen. Auch DT Swiss hatte bis 2019 kein Carbon-Laufrad für den hardcore Enduro-Einsatz im Angebot. Wir haben den EXC 1200 SPLINE Laufradsatz bereits mehrere Monate für euch getestet und waren begeistert. Den ganzen Test dazu lest ihr in der aktuellen ENDURO Ausgabe #043. Unsere Skepsis gegenüber Carbon scheint ebenso wie bei DT Swiss kleiner geworden zu sein, weshalb der Schweizer Laufradgigant mit dem 1501 SPLINE ONE Carbon nachlegt.

Wir konnten den neuen DT Swiss EXC 1501 SPLINE ONE bereits einige Tage im Specialized Enduro auf harten Enduro-Stages testen.

Drei neue Carbon-Laufräder

Typisch DT wird es den 1501 SPLINE ONE in drei Versionen, jeweils für den Cross-Country (XRC), Trail (XMC) und Enduro (EXC) Einsatzbereich geben. Die Laufräder unterscheiden sich im Aufbau und Gewicht der Carbonfelge, die aber immer 30 mm Innenweite hat. Bei allen Laufrädern kommt die hochwertige 240er Nabe mit dem Ratchet EXP-System und Centerlock-Aufnahme zum Einsatz. Einzig der EXC ist – auf Wunsch der Enduro Team-Fahrer – auch mit einer 6-Bolt Bremsscheibenaufnahme erhältlich. So sind zum einen 220 mm Bremsscheiben möglich und zum anderen können kleine Reparaturen oder eine lockere Scheibe mit dem Multitool in Angriff genommen werden. Der XRC Laufradsatz für Cross-Country Bikes kommt ausschließlich in 29” während es XMC und EXC auch in einer 27,5”-Version gibt.

DT Swiss EXC 1501 SPLINE ONE | ab 1609 g (27,5”) | 1.499 €
DT Swiss XMC 1501 SPLINE ONE | ab 1545 g (27,5”) | 1.499 €
DT Swiss XRC 1501 SPLINE ONE | 1544 g (29”) | 1,499 €

Der DT Swiss EXC 1501 SPLINE ONE im Detail

Wir hatten bereits die Möglichkeit die ENDURO Version des 1501 SPLINE ONE über mehrere Tage auf Enduro-Rennstages für euch zu testen. Zum Testen haben wir auf ein Specialized ENDURO und Schwalbe Magic Mary Reifen in der Super Gravity-Karkasse gesetzt. Für einen aussagekräftigen Fahreindruck ist es noch zu früh. Dennoch haben wir bereits alle Details zum neuen Carbon-Laufradsatz für euch.

DT Swiss hat die Carbonfelge des EXC 1501 vor allem auf Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit entwickelt
Typisch in der Preisklasse setzte DT Swiss auf die hochwertige 240er Nabe…
… die am Heck mit dem neuen Ratchet EXP Freilauf kommt. Somit gibt es XD und Micro-SPLINE Freilaufkörper.
Die EXC 1501 gibt es wahlweise mit 6-Bolt oder CenterLock Bremsscheibenaufnahme. Wegen unserer 220 mm Bremsscheibe an der Front haben wir uns klar für 6-Bolt entschieden.
Die leichten Aluventile sind selbstverständlich im Lieferumfang inbegriffen. Die Ventilkappe dient zugleich als Ventilkern-Ausdreher.

Fair-Share: Das Crash-Replacement für die Carbon-Laufräder

DT Swiss macht es transparent und versteckt in Sachen Garantie und Crash Replacement nicht im Kleingedruckten. Zusätzlich zu den 24 Monaten Garantie bietet DT eine erweiterte Fair-Share Policy an, die bei Defekten greifen soll. Für 10 Jahre (ab Kaufdatum) könnt ihr gegen die Gebühr von 249 € euer defektes Laufrad (z. B. gebrochene Felge) von den DT-Spezialisten repariert bekommen.

Und was ist jetzt mit den hochwertigen Alu-Laufrädern von DT Swiss?

DT Swiss setzt auch weiterhin auf Alu als Felgenmaterial und legt den 1700 SPLINE-Laufradsatz neu auf. Der Laufradsatz ist mit knapp 700 € nur etwa halb so teuer wie die neuen 1501 Carbon Laufräder. Auch den 1700er SPLINE gibt es in allen drei Varianten für CC, Trail und Enduro.

DT Swiss EX 1700 SPLINE | ab 1878 g (27,5”) | 698,80 €
Beim 1700 SPLINE kommt die robuste DT Swiss 350 Nabe zum Einsatz…
… am Heck allerdings mit einem Upgrade auf den leichteren 36 T Ratchet SL Freilauf.
6-Bolt gibt es wieder als Option für die Enduro-Version
Auf die hochwertigen und durchdachten Alu-Ventile muss man beim günstigeren 1700er verzichten.

Mehr Infos unter dtswiss.com

Text & Fotos: Felix Stix

Über den Autor

Felix Stix

Felix ist Testchef und unbestritten einer der besten Testfahrer der Welt. Mit seinem abgeschlossenen Sports-Engineering-Studium, exzellenten MTB-Skills, einer Bike-Guide-Ausbildung und seiner Liebe zur Technik hat Felix alles, was es für eine umfassende und faire Beurteilung von Bikes braucht. Seine legendären Vergleichstests sind international bekannt und gefürchtet und werden aufgrund der ausführlichen Erläuterungen und technischen Erklärungen gerne mal ein bisschen länger. Pro Jahr testet er weit über 100 Bikes, seine Spezialgebiete sind Reifen, Motoren, Fahrwerke – und im Winter auch Ski! Sein Know-how fließt in jeden unserer Tests mit ein und trägt so zur hohen redaktionellen Qualität bei.