X

Dauertestbike Review #03: Transition Covert Carbon

Auch ein Dauertest kommt irgendwann zu seinem Ende. Im Fall des Transition Covert Carbon waren es vier volle Monate, in denen das Bike im Dauereinsatz war. Dazu zählten einige Renneinsätze und lange Wochenendtrips in den Alpen sowie viele Kilometer auf den heimischen Singletrails rund um Freiburg. Das Covert wurde von mir also wahrlich nicht geschont.

Transition3.8

Saisonende: das Transition Covert Carbon 2013

Der Rahmen

Das knallgelbe Covert Carbon verblasst auch nach vielen Kilometern nicht. Der Lack weist nur einzelne Gebrauchsspuren an Kettenstrebe sowie im steinschlaggefährdetem Tretlagerbereich auf. Selbst einen heftigeren Sturz im Steinfeld überstand das Rad ohne nennenswerte Blessuren – einzig ein Kratzer blieb als Zeuge am Unterrohr zurück.

Transition3.26

Tester und Covert auf der “Borderline” in Freiburg

Transition3.25

Carbon hält auch grössere Stürze aus…

Ich fuhr das Covert in Größe L. Mit meinen 185cm kam ich damit hervorragend zurecht. Die Geometriedaten sprechen eher den Liebhaber längerer Geräte an, auch wenn 611mm Oberrohrlänge (435mm Reach) noch keine Extremwerte sind. Der Radstand beträgt mit der 34er Fox Float 1167mm, der recht steile Lenkwinkel von ca. 67 Grad beschert dem Covert trotz der Länge eine verspielte Front.

Für die cleane Optik sorgen vor allem die innenverlegten Züge. Dies hat allerdings auch einen Nachteil: bei einem Austausch der Komponenten, insbesondere der Bremsen und der verstellbaren Sattelstütze, kommt man in der Regel nicht ohne Entlüften aus.

Transition3.16 Transition3.15 Transition3.17
Transition3.19

Delle für´s Leben

Komponenten

Trotz der soliden Ausstattung des Coverts gab es einige Ausfälle und Wechsel bei den Komponenten. Die Delle im Easton Haven Hinterrad kann getrost unter Pech verbucht werden -  eine bleibende Erinnerung an die erste Ausfahrt. Ebenfalls der Ausfall des XTR-Schaltwerks, bedingt durch ein Touchieren eines Felsens in einer engen Kehre. Es wurde durch ein ebenfalls einwandfrei arbeitendes XT-Schaltwerk ausgetauscht. Enttäuschend dagegen war jedoch der schnelle Abschied der Truvativ X-Guide Kettenführung: nach einem  Riss an der unteren Kunststoffführung der Schaltröllchen, begann sich die Kettenführung schrittweise selbst zu zerlegen.

Aus der Not heraus wurde die Dämpfung des Shadow-Plus Schaltwerks erhöht und siehe da, eine Kettenführung war tatsächlich nicht mehr notwendig!

Als letztes verabschiedete sich noch das linke Lager der Hollow-Tech Kurbel, welches jedoch – bedingt durch den  Dauereinsatz bei allen Wetterbedingungen – häufiger einem Kärcher ausgesetzt war.

Die 34 Fox Float (2013er Modell) wurde aufgrund ihrer nicht ganz zufrieden stellenden Performance relativ schnell ausgetauscht (wie bereits in Review #2 erwähnt). Ich ersetzte sie durch eine Rock Shox Lyrik U-Turn. Bedingt durch die nun benötigte 20mm Steckachse an der Front, wurden die sehr verlässlichen und leichtläufigen Stans Naben mit Stans ZTR Flow EX Felgen verbaut.

Zudem wurden Griffe und Reifen gegen Renthal Lock-Ons und Maxxis Highroller II ausgetauscht – eine persönliche Vorliebe des Testers.

Transition3.18

Stans 3.30 HD Laufrad

Transition3.2

Fahreigenschaften:

Einen erheblichen Unterschied brachte der Wechsel der Gabel. Mit der nun verbauten Lyrik ging ein deutlicher Gewinn an Performance einher: die längere Einbauhöhe der Lyrik gegenüber der 34 Fox Float (neu 545mm entgegen 538mm) ließ den Lenkwinkel merklich flacher werden sowie den Radstand wachsen (1170mm). Dennoch hatte dies keine “Verschandelung” der Geometrie zur Folge, ganz im Gegenteil: Das Covert wurde laufruhiger, nicht zuletzt durch die nun gute Arbeit an der Front.

Die sehr guten Klettereigenschaften blieben weiterhin bestehen, die Absenkung der Gabel wurde hier kaum benötigt. Durch den Komfort an der Front, gewann das Fahrwerk allgemein mehr an Ruhe, konnte jedoch die fehlende Druckstufenverstellung am Heck (Fox Float CTD) nicht ganz kompensieren. Der Dämpfer wurde hier grösstenteils im Trail-Modus gefahren, so dass zumindest ein wenig (Lowspeed) Druckstufe zugeschaltet werden konnte (3 Klicks). Für harte Brocken im Weg reichte es allemal, einen besonders sensiblen Dämpfer erhält man dadurch jedoch nicht.

Transition3.27

Fazit

Das Transition Covert Carbon besticht durch seine guten Allroundeigenschaften. Mit seinem geringen Gewicht und seinen hervorragenden Klettereigenschaften ist es für den alltäglichen Enduroeinsatz gut geeignet. Wer bei dem hohen Preis des Bikes eine Top-Rennperformance vom Fahrwerk erwartet, wird hier jedoch erst einmal enttäuscht. Es empfiehlt sich nachzurüsten. Vielleicht ist dies aber auch für 2014 gar nicht mehr nötig, denn Transition hat auf die Kritik an den 2013er Fox Produkten prompt reagiert: beim Covert 2014 kommen nun der neue Fox Float-X Dämpfer, sowie die neue 34 Float Gabel zum Einsatz, welche in ersten Tests schon sehr vielversprechend waren.

Text: Christoph Walter | Fotos: Andreas Mitt, David Babendreyer, Christoph Walter

Neu: Hol dir jetzt ENDURO für Google Currents, um unsere Artikel auf deinem Smartphone oder Tablet zu lesen. Schöner wirds nicht! Jetzt ausprobieren!

lupine.piko-5
First Look: Die Lupine Piko 4 Bike-Lampe

Bereits seit einigen Wochen werden die Tage wieder kürzer, und damit auch die Zeit in welcher man den Stress der...

Schließen