X

First Look: Das neue Santa Cruz Nomad

Bei dem ganzen Trubel rund ums Bronson, ist das Santa Cruz Nomad fast in Vergessenheit geraten. Nun bringt die US-Kultmarke den Klassiker zurück, wie in einer gewagt getimten Pressemitteilung mitgeteilt wurde. Mit größeren Laufrädern und einer aggressiveren Geometrie ist das neue Nomad aber alles andere als ein Aprilscherz! 165 Millimeter Federweg am Heck positionieren das von Grund auf neu entwickelte Bike zwischen dem erfolgreichen Downhill-Modell V10 und dem Bronson.

Egal ob in der schwarzen

Egal ob in der schwarzen “Stealth”-Variante oder im grellen aqua/magenta Mix, alle Komponenten am neuen Nomad sind farblich aufeinander abgestimmt.

Ein Blick auf die Geometrie des neuen Nomad zeigt sofort: Das Bike liebt es schnell! Der flache 65 Grad Lenkwinkel (2 Grad flacher als der Vorgänger) verlangt nach knackigen Downhills, auch 165 Millimeter Federweg am Heck und 27,5″ Laufräder sprechen eine klare Sprache – das Nomad ist auch für eine härtere Gangart bestens gerüstet. Der Vollcarbon-Rahmen wiegt laut Hersteller 2,8 Kilogramm und gehört damit zu den leichteren Bikes dieses Kalibers.

Nomad Shooting für Santa Cruz Bikes in Chile. Foto: Gary Perkin

Nomad Shooting für Santa Cruz Bikes in Chile. Foto: Gary Perkin

Das neue Nomad dürfte sich in grobem Terrain wie zuhause fühlen. Foto: Gary Perkin

Das neue Nomad dürfte sich in grobem Terrain wie zuhause fühlen. Foto: Gary Perkin

Der flache 65 Grad Lenkwinkel sorgt für Sicherheit bei hohen Geschwindigkeiten, das Hinterbaukonzept ist dem V10 entliehen - Fokus bei der Entwicklung des neuen Nomad lag auf der Downhill Performance. Foto: Gary Perkin

Der flache 65 Grad Lenkwinkel sorgt für Sicherheit bei hohen Geschwindigkeiten, das Hinterbaukonzept ist dem V10 entliehen – Fokus bei der Entwicklung des neuen Nomad lag auf der Downhill Performance. Foto: Gary Perkin

Ein steilerer Sitzwinkel sorgt für effizientes Pedalieren, so dass auch bei der Uphill-Performance keine Abstriche gemacht werden müssen. Foto: Gary Perkin

Ein steilerer Sitzwinkel sorgt für effizientes Pedalieren, so dass laut Santa Cruz auch bei der Uphill-Performance keine Abstriche gemacht werden müssen. Foto: Gary Perkin

Mit der inzwischen dritten Version des Nomad aktualisiert Santa Cruz seinen Klassiker um auch weiterhin auf den immer downhilligeren Stages bei den Endurorennen mithalten zu können. Foto: Gary Perkin

Mit der inzwischen dritten Version des Nomad aktualisiert Santa Cruz seinen Klassiker um auch weiterhin auf den immer anspruchsvolleren Stages der Endurorennen mithalten zu können. Foto: Gary Perkin

Ausgestattet mit RockShox Pike RCT3 Gabel, XX1 oder X01 Antrieb wird das Nomad wohl auf einigen Wunschlisten Einzug halten. Auf der Ausstattungsliste finden sich zudem auch einige spannenden Neuheiten, so zum Beispiel die neuen ENVE M70 Laufräder oder der RockShox Monarch Plus Debonair Dämpfer – mehr Infos zu letzterem folgen heute Nachmittag!

Geometrie

geo
Auf die inneren Werte kommt es an! Damit die interne Kabelführung bei der Montage nicht zum Geduldspiel wird, verwendet Santa Cruz durchgehende Carbon-Führungsröhrchen für die Zügen.

Auf die inneren Werte kommt es an! Damit die interne Kabelführung bei der Montage nicht zum Geduldspiel wird, verwendet Santa Cruz durchgehende Carbon-Führungsröhrchen für die Züge.

The one-by only design also permits a neatly recessed and protected lower link, resulting in some seriously compact chainstays. Match that with an inch more reach in the cockpit, and you’ve got the ideal set-up!

Trotz VPP-Kinematik sind die Kettenstreben mit 433 Millimeter verhältnissmäßig kurz.

New compact lower link and V10-style upper link!

Ein neuer, kompakter Link unten, die obere Umlenkung im V10-Style.

Das 31.6

Das 31.6 mm Sattelrohr bietet Platz für eine Reverb Stealth

The frame features collet axle pivots: locked in place without pinch bolts, with angular contact bearings on collet pivot axles.!

Details

  • Interne Zugführung mit durchgehenden Carbon-Röhrchen für stressfreie Montage.
  • 31,6 Millimeter Sattelrohr mit Leitungsführung für Stealth-Sattelstützen
  • Befestigungsmöglichkeit für Flaschenhalter
  • Gummierte Schoner am Unterrohr und im Bereich der Umlenkung
  • Umlenkungen aus geschmiedetem Aluminium
  • Zentrale Schmieröffnung für alle vier Lager am Link.
  • Ausfallenden und Bremsenaufnahme aus Carbon
  • ISCG-05 Aufnahme
  • 142 mm Achse

Ein ausführlicher Test zum Santa Cruz Nomad folgt in kürze – Erhältlich sind die ersten Modelle ab heute. Mehr Infos auf santacruzbicycles.com

Text: Trev Worsey/ Aaron Steinke Photos : Santa Cruz

Neu: Hol dir jetzt ENDURO für Google Currents, um unsere Artikel auf deinem Smartphone oder Tablet zu lesen. Jetzt ausprobieren!

Unbenannt
Video: In Deep – Adam Brayton beim Andes Pacifico

Schließen