OneUp Components hat bereits in der Vergangenheit mit einigen einzigartigen Produkten für Aufsehen gesorgt und wir konnten bei unserem Firmenbesuch mehr über diese innovative Firma lernen. Jetzt stellt OneUp ein völlig neues Schnellwechsel-System für Direct Mount-Kettenblätter vor, dass endlich Ordnung in den immer weiter wachsenden Standard-Wahnsinn bringen soll.

Switch wurde entwickelt um die Kosten für Ersatz-Kettenblätter zu reduzieren, die Kompatibilität mit neuen Offsets zu verbessern und das Wechseln des Kettenblatts einfacher und schneller zu machen. Das System soll es Bike Shops ermöglichen flexibler auf die Vielzahl von Standards reagieren zu können ohne riesige Produktmengen lagern zu müssen.

Die Kettenblätter lassen sich in unter einer Minute mit einem 4 mm Inbus wechseln, ohne die Kurbel abnehmen zu müssen. Dazu muss man lediglich eine Schraube lösen und kann das Kettenblatt anschließend direkt abnehmen. Die Montage erfolgt ebenso einfach, so wäre es beispielsweise denkbar vor einer Tour mit besonders steilen Anstiegen auf ein kleineres Kettenblatt zu wechseln. Hierbei muss man jedoch je nach verbauter Schaltung die Kettenlänge berücksichtigen.

Switch Kettenblätter kosten genauso viel wie die bestehenden Direct Mount-Kettenblätter von OneUp, können bei Verschleiß aber einzeln deutlich günstiger ersetzt werden.

Das System unterstützt die meisten bekannten Standards, Größen und Offsets für runde und ovale Kettenblätter. In Summe ergeben sich so 130 verschiedene Kombinationen.

  • 5 Direct Mount-Standards (SRAM, Race Face, Cannondale, E13 und Hope)
  • 5 Kettenblatt Größen(28-36T)
  • 2 Profile (rund und oval)
  • 3 Offsets (Standards, Boost und Super Boost)

Bewährt bei den EWS-Profis

Bei OneUp Components ist man stolz darauf, das alle bisherigen EWS-Champions auf ihren Narrow-Wide-Kettenblättern unterwegs waren.

EWS Champion Richie Rude fährt ein OneUp-Kettenblatt an seinem Race-Bike.

Ein Werkzeug

Viele der Werkzeuge zur Demontage der Kurbel finden sich nicht in der üblichen Heimwerker-Garage und schon gar nicht am Multitool. Cannondale, E13 und Hope-Kurbeln kommen nicht ohne Spezialwerkzeug aus um das Kettenblatt zu wechseln, mit dem Switch-System genügt ein 4mm Inbus-Schlüssel.

Nicht noch ein Standard

Ein zweiteiliges System ist laut OneUp die beste Lösung für die stetig wachsende Anzahl verschiedener Standards. Dabei möchte OneUp nicht einen eigenen Standards schaffen, sondern vielmehr ein flexibles System anbieten, das sich an möglichst viele bestehende Kurbeln adaptieren lässt.

Vorteile für Fachhändler

OneUp bietet spezielle Dealer-Kits für den Fachhandel an. Damit soll es Bike Shops möglich sein, mit relativ wenig Lagerkosten und Fläche flexibel auf Reparaturaufträge reagieren zu können, ohne lange Lieferzeiten für die Kunden.

Preise

Switch Kettenblätter from $63
Ersatz Kettenblätter from $40

Kurbel-Standards

  • SRAM GXP (Standard / Boost / Super Boost)
  • SRAM BB30 (Kurze / Lange Achse)
  • Race Face Cinch (Standard / Boost / Super Boost)
  • Cannondale (Standard / Ai / FATCAAD)
  • E13 (Standard, Boost)
  • Hope (Standard, Boost)

Kettenlinie

  • Standard (49mm)
  • Boost (52mm)
  • Super Boost (56,5mm)

Mehr zum Switch-System erfahrt ihr auf oneupcomponents.com oder bei eurem Fachhändler.

PS: Leserumfrage 2017 - Feedback geben und gewinnen: Unter allen Teilnehmern bei unserer Leserumfrage verlosen wir ein edles Trek Slash 2018 in der Topausstattung! Klicke hier um mitzumachen!

Text: Moritz Dittmar Fotos: OneUp Components, Ross Bell