Kleine Veränderungen, große Wirkung! Mit dem Santa Cruz Hightower LT haben die Kalifornier das Rad nicht neu erfunden, sondern nur das bekannte Modell auf eine noch bessere Abfahrtsperformance optimiert. Dass sich das ausgezahlt hat, zeigt ein Blick auf die Ergebnisliste dieses Vergleichs: Testsieg!

Einen Überblick über diesen Vergleichstest erhaltet ihr hier: Let’s go Racing! – Die 10 schnellsten Endurobikes der Welt im Test

Santa Cruz Hightower LT | 150/150 mm (v/h) | 12,80 kg | 9.899 €

Das Santa Cruz Hightower LT ist die abfahrtslastige Version des bereits bekannten Hightower. Dank neuer Wippe und einem überarbeiteten Hinterbau besitzt das Rad 150 mm statt 135 mm Federweg und eine etwas flachere Geometrie. Der Hauptrahmen dagegen blieb unverändert. Anders als das Hightower ist die LT-Variante nicht mit Plus-Reifen kompatibel, sondern rein auf die Verwendung von 29er-Laufrädern optimiert. Am Heck des Hightower LT arbeitet der brandneue FOX DPX2-Luftdämpfer, außerdem besitzt das Rad die neuen, Santa Cruz eigenen Reserve-Carbonlaufräder. Diese besitzen einen guten Kompromiss aus Steifigkeit und Flex und lassen sich leicht beschleunigen. Leider hatten wir am Hinterrad jedoch einen Snakebite im Reifen, den wir mit Reifenplugs geflickt haben. Auch die restliche Ausstattung ist super edel und über jeden Zweifel erhaben. Einzig bei den Bremsen hätten wir uns bei so einem potenten Bike zumindest vorn 200 mm Scheiben gewünscht.

Bei der Überarbeitung des Hinterbaus hat Santa Cruz ganze Arbeit geleistet. Obwohl es nominell nur 15 mm mehr Federweg sind, fühlt sich das Heck des Hightower LT nach deutlich mehr an. Der Dämpfer spricht in dem Rad sehr feinfühlig an, generiert massig Traktion und vermittelt dennoch ein hohes Maß an Feedback – top! Gepaart mit den großen Laufrädern und der ausgewogenen Geometrie vermittelt das Hightower LT auch in den fiesesten Steinfeldern ein hohes Maß an Fahrsicherheit und Kontrolle.

Helm Giro Switchblade | Goggle Oakley O-Frame | Shirt ION TRAZE_AMP | Shorts ION TRAZE_AMP | Schuhe ION RASCAL

„Bremse auf und laufen lassen“ lautet die Devise! Dank des eher kurzen Hauptrahmens (Reach 443 mm Gr. Large) ist nur wenig Kraftaufwand nötig, um das Hightower LT durch Kurven zu manövrieren. Generell hinterlässt das Hightower LT einen sehr leichtfüßigen Eindruck und generiert so auch auf flachen Sektionen viel Speed. Bei Sprints beschleunigt es willig und klettert auch souverän bergauf, allerdings könnte der Sitzwinkel etwas steiler sein.

Das Santa Cruz Hightower LT im Detail

Federgabel Fox 36 Float Factory 150 mm
Dämpfer Fox DPX2 Factory 150 mm
Bremsen SRAM Guide Ultimate
Schaltung SRAM XX1 Eagle
Sattelstütze RockShox Reverb Stealth
Vorbau Race Face Turbine R
Lenker Santa Cruz Am Carbon Bar
Reifen Maxxis Minion DHR II
Laufradsatz Santa Cruz Reserve 3o Carbon
Preis

9.899 €

Überarbeitet
Der neue Rocker verleiht dem Hightower LT 15 mm mehr Federweg und eine überarbeitete Kennlinie. Den Flip-Chip des Hightower sucht man dagegen vergebens.
Geflickt
Den einzigen Platten des Tests hatten wir mit den Santa Cruz Reserve-Carbonlaufrädern. Bei steifen Carbonlaufrädern steigt die Plattengefahr – das ist auch der Grund, warum die meisten Pros auf Alulaufräder setzen.
Zu klein
Auf der Teststrecke mit 170 Höhenmetern waren die Bremsen noch nicht ausschlaggebend, für lange Stages sind aber definitiv größere 200-mm-Scheiben nötig.
Super eng
Die seitliche Reifenfreiheit ist zwar gut, aber wenn der Reifen etwas höher baut, wird es bei dem VPP-Hinterbau schnell sehr eng!

Die Geometrie des Santa Cruz Hightower LT3

Größe S M L XL XXL
Sattelrohr 390 mm 420 mm 450 mm 490 mm 510 mm
Oberrohr 577 mm 605 mm 627 mm 653 mm 692 mm
Lenkwinkel 66,4° 66,4° 66,4° 66,4° 66,4°
Sitzwinkel 73,7° 73,7° 73,7° 73,7° 73,7°
Kettenstrebe 438 mm 438 mm 438 mm 438 mm 438 mm
BB Drop 32 mm 32 mm 32 mm 32 mm 32 mm
Radstand 1146 mm 1173 mm 1195 mm 1223 mm 1261 mm
Reach 398 mm 423 mm 443 mm 468 mm 498 mm
Stack 609 mm 614 mm 618 mm 628 mm 646 mm
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″ 29″
Der größte Trumpf des Hightower LT ist seine enorme Vielseitigkeit. Potent genug für die härtesten Tracks und gleichzeitig spaßig im Everyday Use – wir sind verliebt!

Fazit

Das Santa Cruz Hightower LT ist nicht nur super schnell, es macht auch noch verdammt viel Spaß! Die Beschleunigung ist grandios, das Handling in Kurven sehr ausgewogen und der Hinterbau eine Klasse für sich. Wer nicht nur das schnellste Bike, sondern auch noch das rundeste Gesamtpaket sucht, kommt an diesem Bike nicht vorbei! Der Preis ist allerdings eine Ansage.

Stärken

– laufruhig und agil zugleich
– sehr spaßig
– grandioses Fahrwerk

Schwächen

– Preis!
– Reifendefekt


Weitere Informationen findet ihr unter: santacruzbicycles.com

Das Testfeld

Einen Überblick über diesen Vergleichstest erhaltet ihr hier: Let’s go Racing! – Die 10 schnellsten Endurobikes der Welt im Test

Alle Bikes im Test: Canyon Canyon Strive CF 9.0 Team | Giant Reign Advanced 0 | Lapierre Spicy Team Ultimate | Nukeproof Mega 275 RS | Pole EVOLINK 140 29 | Rocky Mountain Altitude Carbon 90 | SCOTT Genius 900 Tuned 2018 | Specialized S-Works Enduro 29 | YT JEFFSY 27 CF Pro Race

Text & Fotos: Christoph Bayer

Aktuelle Ausgabe

Lies jetzt die aktuelle Ausgabe des ENDURO Mountainbike Magazine. Digital & kostenlos hier:

Noch nicht genug?
Hier findest du unsere anderen Magazine: