Wir kennen das alle: Frierend und nass bis auf die Knochen freuen wir uns, ins warme Haus zu kommen, und auf unsere Rettung, die heiße Dusche. Doch es gibt einen Haken: Da drüben an der Wand lehnt dein Bike, drückt sich herum wie ein Hund, der etwas ausgefressen hat, und wartet darauf, gewaschen zu werden. Da kommst du nicht drum herum – es sei denn, du möchtest, dass sich dein Bike in einen sehr teuren Haufen festgefressenes, quietschendes Metall verwandelt.

Was braucht man zur Bikereinigung?

Wenn es euch mit der Sauberkeit und dem Zustand eures Bikes wirklich ernst ist, dann wird das kurze Abspritzen mit dem alten Gartenschlauch leider nicht reichen. Bürsten, Schwämme, Bike-Reiniger, Kettenschmiermittel und ein wasserabweisendes Spray sollten allesamt regelmäßig verwendet werden, wenn ihr wollt, dass euer Bike in einem tiptop Zustand bleibt.

  • Zugang zu einem Gartenschlauch
  • Fahrradreiniger wie z. B. Juice Lubes Dirt Juice, Muc Off, Hope Sh1t Shifter etc.
  • Bürste und Schwamm
  • Entfetter/Kettenreinigungsgerät
  • wasserabweisendes Produkt
  • Kettenschmiermittel
The money spent on cleaning products will justify itself it the long run!
Die Investition in Reinigungsprodukte lohnt sich auf lange Sicht.

Sucht euch einen guten Platz, um euer Bike zu waschen

Wenn ihr euch das Leben leichter machen wollt, braucht ihr einen Gartenschlauch, und am besten ist es, wenn ihr das Bike auf hartem oder wasserdurchlässigem Untergrund wie z. B. Kies abspritzt. Wenn ihr es in einen Montageständer hängt, kommt ihr dabei leichter an die schwer erreichbaren Stellen wie die Unterseite des Tretlagers und die Ecken und Spalten der Dämpferanlenkungen. Versucht, die Klemme am unteren Teil der Sattelstütze anzubringen, nicht am Tauchrohr, um eine Beschädigung zu vermeiden. Viele EWS-Mechaniker allerdings wickeln einfach einen Lappen um die Klemme und klemmen direkt am Tauchrohr. Es empfiehlt sich, einen Schlauch mit wenig Druck zu benutzen und keine Hochdruckreinigung zu machen, da die das Fett aus den Lagern spült und somit deren Lebensdauer dramatisch reduziert.

Find a surface which which will have no drainage issues.
Sucht euch einen Untergrund, auf dem das Wasser gut abläuft.

Zeit für den Gartenschlauch

Spritzt das Bike mit dem Schlauch ab und achtet darauf, dass ihr kein Wasser in die Naben und in die Rahmenlager schießt, sondern stattdessen so viel Matsch und Dreck entfernt wie möglich. Denkt auch an die schlecht erreichbaren Stellen: unterm Sattel, im Steuerrohr, am Tretlager, an den Dämpferanlenkungen. An all diesen Stellen kann sich eine Menge Schlamm ansammeln.

When spraying the bike down be careful not to force water into hubs or frame bearings.
Seid vorsichtig, wenn ihr das Bike abspritzt, damit kein Wasser in die Naben oder Rahmenlager gelangt.

Fahrradreiniger aufsprühen und schrubben, was das Zeug hält

Ihr könnt auch warmes Wasser und Spüli verwenden, doch das ist nicht so effektiv wie spezieller Fahrradreiniger. Wir haben den bioverträglichen Juice Lubes Dirt Juice verwendet, das ist eine Überlegung wert, wenn ihr einen kleinen Beitrag für die Umwelt leisten wollt. Sprüht das Bike mit dem Reiniger ein – dabei müsst ihr die Bremsen nicht aussparen, da ihnen das nicht ausmacht – und lasst ihn 2 min einwirken. Um sicherzugehen, dass ihr keine Teile versehentlich übergeht, ist es am einfachsten, ihr arbeitet euch immer von vorne nach hinten durch. Nehmt euch eine Bürste und schrubbt den Rahmen, den Sattel, die Laufräder, die Reifen und das Cockpit ordentlich ab, spült die Bürste zwischendurch immer wieder gut aus. Für die empfindlicheren Bereiche wie Tauchrohre und Sattelstütze benutzt ihr am besten einen weichen, sauberen Schwamm, mit dem ihr die Dichtungen sanft abwischt. Für Kette und Schaltung empfiehlt sich eine separate Bürste, um die Bremsen nicht zu verschmutzen. Wenn ihr zum Entfetten eine Bürste benutzt, ist sie danach für alles andere unbrauchbar, da sie, wenig überraschend, überall schmierige Fettspuren hinterlässt.

Soap is fine but bike wash will break up mud and grime more effectively
Spüli ist okay, aber ein spezieller Bike-Reiniger löst Matsch und Dreck effektiver.
Brushes will help to get the most stubborn mud and marks off
Bürsten helfen, auch hartnäckigsten Matsch und Flecken loszuwerden.

Schmutz an der Kette entfernen

Zur Reinigung der Kette keinen Entfetter oder Bremsenreiniger verwenden, da diese das Öl/Fett zwischen den Kettengliedern herauswaschen und dieses im Anschluss nicht wieder angebracht werden kann. Auch das Einlegen der Kette in Reinigungslösung oder die Verwendung von speziellen Reinigungsgeräten sehen wir kritisch und erachten sie als überflüssig. Es reicht die Kette, Ritzel und Kassette mit einem trockenen Tuch zu reinigen.

Chain cleaners are cost effective and will get your chain looking spick and span.
So nicht! Kettenreinigungsgeräte sind zwar weit verbreitet, da sie aber das Fett zwischen den Kettengliedern herauswaschen, können wir sie nicht empfehlen.

Trocknen und Schmieren

Der letzte Schritt besteht darin, die richtigen Teile des Bikes zu schmieren bzw. einzusprühen. Schüttelt oder klopft das überschüssige Wasser ab, und wenn ihr eurem Bike so richtig was Gutes tun wollt, dann reibt mit einem Lappen Rahmen, Federgabel, Cockpit und Laufräder ab. Das lässt das Bike nicht nur glänzen, sondern ist auch ein guter Zeitpunkt, es auf mögliche Beschädigungen zu untersuchen. Als Nächstes solltet ihr die Kette mit einem geeigneten Schmiermittel behandeln (mehr dazu in unserem Know-How-Artikel). Dreht die Pedale und bringt das Schmiermittel am unteren Schaltröllchen auf, so tropft es nicht auf andere Teile. Es lohnt sich auch, ein wasserabweisendes Spray wie GT85 oder JL69 auf andere bewegliche Teile und Schrauben zu sprühen, wie auf die Pedale und Lager, damit sie gut in Schuss bleiben. Auch hier solltet ihr darauf achten, nicht zu nah an den Bremssattel oder die Bremsscheiben zu kommen. Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, könnt ihr eine Plastiktüte über die Bremse ziehen.

Water repellent helps prevent rust and components seizing.
Wasserabweisendes Spray schütz vor Rost und dem „Festfressen“ von Komponenten.
Lubing the chain is super important, keeping the drivetrain smooth and long living.
Das Schmieren der Kette ist essenziell, es hält den Antrieb geschmeidig und verlängert seine Lebensdauer.
Now go and get that bike dirty again!
Und jetzt könnt ihr es wieder dreckig machen!

Mission erfüllt! Von Zeit zu Zeit empfiehlt es sich, das Bike komplett zu zerlegen, die Achsen, Gelenke und den Steuersatz zu fetten und die Bremsscheiben zu säubern. Aber wenn ihr nach jeder nassen, matschigen Tour die oben beschriebenen Schritte ausführt, werden sowohl euer Bike als auch euer Geldbeutel länger davon profitieren!

PS: Leserumfrage 2017 - Feedback geben und gewinnen: Unter allen Teilnehmern bei unserer Leserumfrage verlosen wir ein edles Trek Slash 2018 in der Topausstattung! Klicke hier um mitzumachen!

Text & Fotos: Ross Bell