„Record Breaking Luxury“ – mit diesem Slogan wird das Canyon Lux CF 9.9 Race beworben. Und die Erfolge, die Alban Lakata aka „The Albanator“ damit bereits gefeiert hat, sind beeindruckend. Bleibt die Frage: Haben auch Normalsterbliche mit diesem Bike Spaß?

Canyon Lux CF 9.9 Race | 4.499 € | 10,76 kg
Canyon Lux CF 9.9 Race | 4.499 € | 10,76 kg | Federweg (v/h) 100/100 mm

Das Canyon Lux CF macht seinem Namen alle Ehre und vermittelt bereits im Stand eine Luxus-Attitüde. Vom Sattel bis zur Nabe komplett in Schwarz gehalten und mit einer klassischen Formsprache versehen, weiß das Fully zu gefallen. Typisch für den Koblenzer Direktversender fällt die Ausstattung durch die Bank absolut hochwertig und stimmig aus. Einzig eine Teleskopsattelstütze suchen trailorientierte XC-Enthusiasten an diesem Bike vergeblich. Der Rahmen ist jedoch für die Verwendung vorbereitet. Die Sitzposition auf dem 29er in Größe L ist mit 180 cm Körpergröße sportlich gestreckt, jedoch keineswegs unkomfortabel. Auffällig lang ist der Vorbau (90 mm), der daran befestigte Lenker ist mit 720 mm noch ausreichend breit. Sitz- und Lenkwinkel sind beide steil (74°/70°), was es zum einen ermöglicht, kraftvoll in die Pedale zu treten, bei steilen Abschnitten bergab jedoch Fahrstabilität kostet. In engeren Sektionen erfordert das Rad etwas Nachdruck, um schnelle Richtungswechsel umzusetzen.

Canyon-Lux-CF-9.9-Race-CB-web-4

Das verbaute 100-mm-RockShox-Fahrwerk, bestehend aus RS-1-Federgabel und Monarch-Dämpfer, arbeitet äußerst effektiv und besitzt dank guter Endprogression ausreichend Reserven, bietet aber nur wenig Komfort. Im Test stellten sich rund 25 % SAG als optimal heraus. Canyon verzichtet auf ein Lager zwischen Ketten- und Sitzstrebe und verbaut stattdessen sogenannte Flex-Pivot-Carbonstreben. Das drückt das Gesamtgewicht ebenso wie die feste untere Dämpferaufnahme auf leichte 10,76 kg (inkl. Schläuche!). Ein sehr guter Wert, der zusammen mit den leicht rollenden Continental X-King Reifen und dem Full-Sprint-Hebel, mit dem sich das gesamte Fahrwerk blockieren lässt, zu sehr guten Beschleunigungswerten führt.

Canyon-Lux-CF-9.9-Race-CB-web-2

Details des Canyon Lux CF 9.9 Race

Flex Pivot: Am Hinterbau des Lux CF verzichtet Canyon auf ein Lager, dessen Funktion durch flexende Sitzstreben ersetzt wird. Das spart Gewicht und minimiert die Wartung.
Flex Pivot: Am Hinterbau des Lux CF verzichtet Canyon auf ein Lager, dessen Funktion durch flexende Sitzstreben ersetzt wird. Das spart Gewicht und minimiert die Wartung.
Geht ab: Der Continental X-King überzeugt mit geringem Rollwiderstand und guten Beschleunigungswerten. Auf harten, trockenen Böden ist auch der Grip in Ordnung. Bei Nässe und Matsch fehlt es aber an Traktion.
Geht ab: Der Continental X-King überzeugt mit geringem Rollwiderstand und guten Beschleunigungswerten. Auf harten, trockenen Böden ist auch der Grip in Ordnung. Bei Nässe und Matsch fehlt es aber an Traktion.
Gut geschützt: Die Impact Protection Unit am Canyon Lux CF schützt das Carbon-Oberrohr vor Beschädigungen durch den Lenker bzw. die daran verbauten Shifter und Hebel.
Gut geschützt: Die Impact Protection Unit am Canyon Lux CF schützt das Carbon-Oberrohr vor Beschädigungen durch den Lenker bzw. die daran verbauten Shifter und Hebel.
Eigenkreation: Das Cockpit des Lux stammt von Canyon selbst und verfügt über einen 90 mm langen Vorbau und einen edel anmutenden, 720 mm breiten Carbonlenker.
Eigenkreation: Das Cockpit des Lux stammt von Canyon selbst und verfügt über einen 90 mm langen Vorbau und einen edel anmutenden, 720 mm breiten Carbonlenker.

Ausstattung des Canyon Lux CF 9.9 Race

  • Gabel: RockShox RS-1 100mm
  • Dämpfer: RockShox Monarch XX
  • Antrieb: SRAM X01
  • Bremsen: SRAM Guide RSC
  • Sattelstütze: Canyon S29 VCLS CF
  • Vorbau: Canyon V14 90 mm
  • Lenker: Canyon H20 720 mm
  • Reifen: Continental X-King Racesport 2,2″
  • Laufradgrößen: 29″
  • Laufradgröße: DT Swiss XR 1501 Spline One
  • Gewicht: 10,76 kg
  • Preis: 4.499 €
Geometrie des
Geometrie des Canyon Lux CF 9.9 Race

Fazit

Das leichte Canyon Lux CF 9.9 Race ist ein voll auf Marathon-Racing getrimmtes Bike. Dank geringem Gewicht und stimmiger Ausstattung bietet es top Klettereigenschaften. In der Abfahrt hingegen muss es etwas Federn lassen und erfordert erhöhte Aufmerksamkeit und Köpereinsatz, um sicher auf Kurs zu bleiben.

Stärken

  • top Beschleunigung
  • hervorragende Ausstattung
  • super schick

Schwächen

  • Fahrwerk zu straff für den Traileinsatz
  • im technischen Gelände nervös

Mehr Information findet ihr auf der Canyon Website.

Über den XC-Bike Vergleichstest 2016

Als Testrevier dienten die vielfältigen Trails rund um Barcelona. Steile Anstiege, anspruchsvolle Trails bergauf wie bergab und das grandiose Wetter an der Mittelmeerküste boten die perfekten Rahmenbedingungen. Das Test-Team bestand aus vier Fahrern mit verschiedenen Vorlieben und unterschiedlichen Backgrounds, die aber alle eines gemeinsam haben: jahrelange Testkompetenz.

Einen Überblick über das Testfeld erhaltet ihr im Übersichtsartikel: XC-Bikes Vergleichstests 2016

Alle Bikes im Test: Canyon Lux CF 9.9 Race | Giant Anthem SX Advanced | Pivot Mach 4 Carbon | ROSE THRILL HILL 3 27,5″ 2016 | ROTWILD R.R2 FS 29 Evo | SCOTT Spark 710 | Specialized Epic Elite Carbon 29 World Cup | Trek Top Fuel 9.8 SL

Text & Bilder: Christoph Bayer

Über den Autor

Christoph Bayer

Abwechslung – das ist für Christoph das Wichtigste. Sowohl auf dem Bike als auch bei seiner Tätigkeit für ENDURO. Er kümmert sich federführend um das sechs Mal im Jahr erscheinende Magazin und ist dort gleichzeitig Fotograf und Redakteur. Auf dem Rad trifft man ihn vor allem im alpinen Terrain an, wo er neben flowigen Trails auch gerne mal eng verwinkelte oder verblockte Strecken in Angriff nimmt.