Bei unserem letzten Enduro-Vergleichstest 2015 war das Canyon Strive CF 9.0 Race der klare Testsieger. Doch die Konkurrenz schläft nicht und der Markt ist härter umkämpft denn je. Ob das seither nahezu unveränderte Canyon noch immer die Benchmark darstellt?

Canyon Strive CF 9.0 Race | 13,10 kg | 4.099 €
Canyon Strive CF 9.0 Race | 170 / 160 – 135 mm (v/h) | 13,10 kg | 4.099 €

Das Canyon Strive CF schrie bei seiner Präsentation im Sommer 2014 nach Revolution und steht dank seiner innovativen Shapeshifter-Technologie noch immer ganz weit oben auf der Wunschliste vieler Biker. Ein Klick auf den Verstellhebel und eine leichte Gewichtsverlagerung genügen, um das Rad von einem Downhill-Monster in eine agile Bergziege zu verwandeln – und das funktioniert hervorragend.

Canyon-Strive-CF-9.0-Race-Review-CB-web-9

Für Canyon typisch, sind obendrein die Ausstattung und das Preis-Leistungs-Verhältnis über jeden Zweifel erhaben. Die größte Änderung an unserem Testbike stellt im Vergleich zum Vorjahr das Fahrwerk dar. Das Canyon Strive CF 9.0 Race kommt nun von FOX und verfügt über eine FOX 36 mit satten 170 mm Federweg in Front und über einen FOX FLOAT X-Dämpfer am Heck. Mit einer SRAM X01-Schaltung, SRAM Guide RSC-Bremsen und einem Renthal-Cockpit sind obendrein nur bewährte Komponenten verbaut.

Helm Bontrager Rally | Brille - | Jersey Fox Indicator SS | Short Fox Shorts Ranger Cargo
Helm Bontrager Rally | Jersey VAUDE Moab LS | Short Fox Shorts Ranger Cargo

Ausstattung des Canyon Strive CF 9.0 Race

Federgabel: FOX 36 FLOAT Factory 170 mm
Dämpfer: FOX FLOAT X Factory 160 – 135 mm
Bremsen: SRAM Guide RSC
Schaltung: SRAM X01 1×11
Sattelstütze: RockShox Reverb Stealth
Vorbau: Renthal Trail 50 mm
Lenker: Renthal Fat Bar Carbon 780 mm
Laufradsatz: DT Swiss EX 1501 Spline One
Reifen: Maxxis Highroller II / Maxxis Minon SS
Gewicht: 12,87 kg
Preis: 4.099 €

Schizophren Der Shapeshifter verleiht dem Strive CF zwei Gesichter. Vortriebsstark und effizient klettert es bergauf, einen Klick später mutiert es zum Abfahrtsgeschoss und ist dank sattem Fahrwerk und flacher Geometrie kaum zu stoppen!
Schizophren
Der Shapeshifter verleiht dem Strive CF zwei Gesichter. Vortriebsstark und effizient klettert es bergauf, einen Klick später mutiert es zum Abfahrtsgeschoss und ist dank sattem Fahrwerk und flacher Geometrie kaum zu stoppen!
Noch mehr Reserven Die FOX 36 FLOAT-Federgabel verfügt über 170 mm Federweg und verleiht dem Rad im Vergleich zum Vorjahr ein noch souveräneres Handling bergab.
Noch mehr Reserven
Die FOX 36 FLOAT-Federgabel verfügt über 170 mm Federweg und verleiht dem Rad im Vergleich zum Vorjahr ein noch souveräneres Handling bergab.
Perfekt bemessen Das Cockpit des Canyon Strive lässt keine Wünsche offen. Der Vorbau besitzt die perfekte Länge, der Lenker die optimale Breite. Top!
Perfekt bemessen
Das Cockpit des Canyon Strive CF 9.0 Race lässt keine Wünsche offen. Der Vorbau besitzt die perfekte Länge, der Lenker die optimale Breite. Top!
Zu speziell Auf trockenen, harten Strecken begeistert der Minion SS mit geringem Rollwiderstand und ausreichend Grip. Bei Nässe und tiefen Böden ist er allerdings überfordert. Wer nicht ständig Reifen wechseln will, greift besser direkt zu einem Minion DHF.
Zu speziell
Auf trockenen, harten Strecken begeistert der Minion SS mit geringem Rollwiderstand und ausreichend Grip. Bei Nässe und tiefen Böden ist er allerdings überfordert. Wer nicht ständig Reifen wechseln will, greift besser direkt zu einem Minion DHF.
END_024_VT_Canyon_GER_1019

Im Uphill fährt sich das Canyon dank reduziertem Federweg, steilerer Geometrie und erhöhtem Tretlager sehr effizient, doch die wahre Stärke des Bikes liegt in der Abfahrt. Das satte Fahrwerk klebt förmlich am Boden und verwandelt jeden Wurzelteppich in aalglatte Marmorfliesen. Dennoch fehlt es nie an Feedback und als Fahrer kann man durch Pushen und Ziehen jede Menge Speed aufbauen.

„Je härter der Trail, umso mehr brilliert das Canyon! Die enorme Laufruhe ist beeindruckend!“

Je anspruchsvoller das Terrain, umso mehr brilliert das Canyon. In Kurven verlangt das Rad mit seinem langen Hauptrahmen und dem ultrakurzen Hinterbau jedoch einen sehr beherzten Fahrstil und einiges an Gewichtsverlagerung, um sicher auf Kurs zu bleiben. Wer hier nicht vollen Einsatz zeigt, schießt schnell über das Ziel hinaus und so eignet sich die lange Race-Version des Strive vor allem für erfahrene Piloten. Weniger versierte Fahrer greifen im Zweifel besser zur kleineren Rahmengröße oder zu einem Non-Race-Modell – diese verfügen aktuell leider jedoch nur über einen 2-fach-Antrieb.

Canyon-Strive-CF-9.0-Race-Review-CB-web-11

Fazit

Das Canyon Strive CF 9.0 Race ist nach wie vor ein herausragendes Bike, das dank überarbeitetem Fahrwerk nun noch mehr Reserven besitzt. Die aggressive Geometrie des Race-Modells erfordert jedoch einen beherzten Fahrstil. Entspanntes Dahinrollen – mit diesem Bike unmöglich! Es schreit förmlich nach Highspeed!

Stärken

  • super Fahrwerk
  • top Racebike
  • klasse Preis-Leistungs-Verhältnis

Schwächen

  • Race-Geometrie verlangt hohen Körpereinsatz

Mehr Informationen findet ihr auf auf der Canyon Website!

Einen Überblick über das Testfeld erhaltet ihr hier: Besser geht’s nicht: 9 Highend-Endurobikes im Vergleichstest

Alle Bikes im Test: BMC Trailfox 01 XX1 | Bold Linkin Trail LT 29 | CUBE Stereo 160 C:68 Action Team 27.5 | Giant Reign Advanced 1 | SCOTT Genius LT 700 Tuned | ROTWILD R.E1 FS EVO | Yeti SB 5.5C X01 | YT Capra CF Pro Race

PS: Leserumfrage 2017 - Feedback geben und gewinnen: Unter allen Teilnehmern bei unserer Leserumfrage verlosen wir ein edles Trek Slash 2018 in der Topausstattung! Klicke hier um mitzumachen!

Text & Fotos: Christoph Bayer

Über den Autor

Christoph Bayer

Abwechslung – das ist für Christoph das Wichtigste. Sowohl auf dem Bike als auch bei seiner Tätigkeit für ENDURO. Er kümmert sich federführend um das sechs Mal im Jahr erscheinende Magazin und ist dort gleichzeitig Fotograf und Redakteur. Auf dem Rad trifft man ihn vor allem im alpinen Terrain an, wo er neben flowigen Trails auch gerne mal eng verwinkelte oder verblockte Strecken in Angriff nimmt.